| 00.00 Uhr

Leverkusen
Plastikmüll wird großteils doch verbrannt

Leverkusen. Vor etlichen Jahren sorgte der Urlaub in Großbritannien für Irritation: Wie? Aller Müll in eine Tonne? Zu Hause in Deutschland wurde schon eifrig getrennt in Biomüll, Gelber-Sack-Müll, Restmüll... Was die Briten seit ein paar Jahren praktizieren, ist hier dem Meisten schon in Fleisch und Blut übergegangen: Mülltrennung.

Aber: "Jedes Jahr fallen in deutschen Kommunen und Gemeinden rund 50 Mio. Tonnen Abfall an. Damit gehören wir zu den größten Müllproduzenten in der Welt. Daran ändert auch unser Entsorgungskonzept nicht", sagt Ingrid Mayer, Sprecherin der Leverkusener Kreisgruppe des Naturschutzverbandes BUND. "Beispielsweise werden zur Zeit nur rund 30 Prozent der Inhalte der gelben Säcke recycelt." Grund: Verpackungen sind zu verschmutzt, um sie wieder zu verwerten und viele Plastikhüllen sind aus mehreren Schichten unterschiedlichster Materialien zusammengesetzt. Ein Problem für Sortiermaschinen. Also landen zwei Drittel der getrennten Verpackungen doch in der Müllverbrennungsanlage.

Laut städtischen Müllentsorger Avea benötigt eine vierköpfige Leverkusener Familie rund 55 gelbe Säcke im Jahr. Seit 15 Jahren habe sich da kaum etwas geändert.

"Die Industrie achtet zu wenig auf die Vermeidung, genauso wie die Konsumenten", sagt etwa Britta Demmer vom Förderverein NaturGut Ophoven. "Zwar werden die Verpackungshersteller von der Politik aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen. Sie müssen sich etwa an der Finanzierung des Dualen System beteiligen. Aber das hält sie nicht davon ab, immer mehr Waren so zu verpacken, dass sie nicht recycelt werden können."

Die Naturschützer raten in einem Aufruf Verbrauchern, selbst etwas zu tun, um den privaten Müllberg zu reduzieren: Stoffbeutel und Körbe zum Einkaufen, unverpacktes Obst und Gemüse kaufen, Getränke in Mehrwegflaschen, Kaffeekapseln, Pads und Tetrapacks vermeiden, Produkte mit Kombipackungen aus Pappe und Plastik im Regal liegen lassen, weil die nicht getrennt werden können, zum Beispiel.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Plastikmüll wird großteils doch verbrannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.