| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Aufstiege in Bergisch Neukirchen und ein kurioser Sieg für Lützenkirchen

Rhein-Wupper. Fußball-Kreisliga B und C Solingen Ausschließlich fröhliche Gesichter gab es auf der Anlage des BV Bergisch Neukirchen an der Wuppertalstraße zu sehen - drei Aufstiege gab es zu feiern. Allen voran holte Meister BVBN mit dem 7:2 (4:2) gegen die TG Burg die Punkte 69 bis 71 (von 78 möglichen) der Saison. Tim la Marca (4.), Daniel Mücke (18./26./44), Fabian Kaschta (59.) und Jonathan Engeld (89./90.) erzielten die Tore für den Aufsteiger. Von Markus Neukirch

Auch die zweite Mannschaft durfte nach dem 6:2 (1:2) gegen den ESV Opladen feiern - wie auch der Gegner: Beide Teams steigen in die B-Liga auf, weil die beiden Gruppen aufgefüllt werden, wie der Kreis den Vereinen mitteilte. Rene Barwanietz (11.) und Nils Jürgensen (38.) brachten den ESV in Führung, Daniel Moiser glich erst zweimal aus (35./49.), um dann auch noch das 3:2 zu erzielen. Mit den Toren von Sven Weser (73.), Sebastian Brand (78.) und Deniz Acioglu (89.) sicherte Neukirchen, das als Dritter die Saison beendet, den Sieg gegen den Fünften.

Für Schlusslicht TuS Quettingen II traf Aleksander Solotov eine Minute vor Schluss zum 3:3 (1:2)-Endstand gegen den VfB Langenfeld III. Ein Eigentor von Szymon Knapiak (26.) und das Tor von Mehmet Güney (36.) stellten die Weichen auf Sieg für den VfB. Solotov (44.) brachte die Hausherren heran, Alessandro Ronca konterte keine 180 Sekunden nach dem dritten Gegentreffer von Bledian Deljiju zum 2:3, ehe erneut Solotov spät zuschlug.

Kurios ging es in der Gruppe 2 zu: Meister VFB Solingen II war mehr in Feier- als in Spiellaune beim SSV Lützenkirchen II und hatte trotz 2:0-Halbzeitführung nur noch sieben Spieler für die zweite Hälfte parat. Da der Schiedsrichter bei Führung des dezimierten Teams nicht abbrechen darf, wurde bis zur 55. Minute noch gespielt. Kevin Zimmermann machte mit einem Hattrick aus dem 0:2 ein 3:2, was dem SSV II den fünften Rang bringt.

Mit einem 4:4 (2:1) gegen den VfB Langenfeld verabschiedet sich der TuS Quettingen als 13. in die Sommerpause, verschenkte allerdings ab der 68. Minute eine 4:1-Führung durch Treffer von Eray Cöcelli, Guerino Bono, Oussa Sidibe und Aleksander Solotov. Die abgestiegene Reserve des VfL Witzhelden verpasste den Sieg beim 3:3 (1:0) gegen Britannia III. Thomas Flegel (23./89.) und Cedric Piotraschke (81.) trafen, in der Nachspielzeit fiel der Ausgleich zum Endstand.

Torreich war auch der letzte Spieltag der Kreisliga B Köln: Der VfL Leverkusen (Zwölfter) verlor 4:6 (2:3) beim Absteiger aus Vingst. Torsten Sperlich (8./22.), Tobias Röser (18.) und Kyriakos Mounkas (86.) schossen die Tore. Während der SC Hitdorf 3:2 (2:1) als Dritter gegen Merheim gewann, siegte Alkenrath (Fünfter) 1:0 (0:0) durch einen Treffer von Sebastian Kansy (67.) gegen Prometheus Porz - unschön waren hingegen drei Rote Karten in der Nachspielzeit. Der TuS Rheindorf (Achter) gewann mit 6:3 (3:1) gegen die Dritte Vertretung von Deutz 05.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Aufstiege in Bergisch Neukirchen und ein kurioser Sieg für Lützenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.