| 00.00 Uhr

Kommentar
Klassenerhalt - und dann?

Leverkusen. Sie haben es wieder geschafft - oder fast: Die beiden Siege der Bayer Giants am viert- und drittletzten Spieltag der ProA haben zwei Endspiele um den Klassenerhalt ermöglicht, mit denen vor Wochen noch nicht zu rechnen war. Coach Achim Kuczmann hat es scheinbar geschafft, auf den Punkt seine Jungs derart anzutreiben, dass es mit einer weiteren Saison in der zweithöchsten Liga klappen könnte. Aber.

Fraglich ist, was aus dem Team wird, wenn es die Klasse hält. Ein Roderick Camphor, erst im Dezember verpflichtet, wird mit Sicherheit Begehrlichkeiten bei der etatmäßig deutlich besser aufgestellten Konkurrenz wecken, wie es schon bei so vielen seiner US-amerikanischen Vorgänger passiert ist. Seine 31 Punkte gegen Essen machten deutlich, wie abhängig die Riesen von ihm sind: Kein anderer Spieler schaffte eine zweistellige Punktausbeute. In James Hulbin (22 Punkte) stand ihm in Nürnberg zwar ein zweiter Scorer zur Seite, allerdings war dessen höchste Saisonausbeute bislang der höchste Punkt einer Achterbahnfahrt, die unterm Strich als "solide" zu bewerten ist.

Götz Twiehoff ist als einziger im "Ü 30-Club" der Giants zwar eine Bank, aber auch bei ihm wird sich zeigen müssen, ob er einen erneuten Umbruch in der Leverkusener Mannschaft anführen kann.

Für Kuczmann und sein Scouting-Team spricht, dass sie nur selten daneben lagen, was das Entdecken von Talenten und deren Weiterentwicklung angeht. Trotzdem oder gerade deswegen ist der einstige Rekordmeister "nur" noch ein "Ausbildungsverein" geworden . Das mit 21,6 Jahren im Schnitt das jüngste Team der Liga wird sich wieder neu finden müssen, wird wieder Lehrgeld bezahlen müssen und wird wieder gegen den Abstieg kämpfen. Das erfordert Mut, das erfordert Willen, das erfordert das sprichwörtliche "Auf-die-Zähne-beißen", wie es Michael Kuczmann und Co. jetzt zum Saisonhöhepunkt an den Tag legen. Wenn es gut geht, können die Giants auf eine großartige Leistung zurückblicken, die aber auch erst möglich wurde, weil Essen bei der Lizenz gepatzt und vier Punkte dadurch verloren hat. Eben diese vier Punkte, die am Ende die Giants als lachende Sieger vom Parkett gehen lassen könnten. Auch das dürfen die Verantwortlichen nicht außer Acht lassen, wenn sie ein neues Riesen-Team aufbauen.

MARKUS NEUKIRCH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Klassenerhalt - und dann?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.