| 00.00 Uhr

Lokalsport
Opladens Coach fordert den Lerneffekt

Lokalsport: Opladens Coach fordert den Lerneffekt
Ilyas Katar (am Ball) von Genclerbirligi Opladen will gegen die Baumberg-Reserve überraschen. FOTO: UWE MISERIUS (archiv)
Leverkusen. Gencler steht vor einer schwierigen Aufgabe in Baumberg. Aufsteiger Hitdorf kämpft um die ersten Punkte in der Kreisliga A. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: Spfr. Baumberg II - Genclerbirligi Opladen. Für einen Härtetest reisen die Fußballer von Genclerbirligi Opladen morgen (15 Uhr) zum Spitzenteam nach Baumberg. Die Monheimer sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet, bei der Mannschaft von Trainer Toni Diomedes gab es am vergangenen Wochenende erstmals nach dem 2:2-Unentschieden gegen Gräfrath so etwas wie Ernüchterung. "Wir haben in dieser Partie gesehen, dass es nur mit 100 Prozent geht. Daraus müssen wir lernen. Jetzt wollen wir es dem Gegner so schwer wie möglich machen", sagt Diomedes, der seinem in der Außenseiterrolle befindlichen Team alles zutraut.

OFC Solingen - BV Bergisch Neukirchen. Für die Neukirchener wird sich bereits am dritten Spieltag zumindest ein wenig die Richtung weisen. Ein Sieg und eine Niederlage stehen für die Fußballer von der Wupperstraße zu Buche. Morgen (15.15 Uhr) will die Mannschaft von Trainer Michael Czok in Solingen den zweiten "Dreier" der noch jungen Spielzeit einfahren. "Ich erwarte ein sehr enges Spiel mit vielen Torraumszenen. Der Platz in Solingen ist sehr klein, da kann jede Menge passieren", sagt der BVN-Coach. Marco Rzeha ist weiterhin gesperrt, Benjamin Seifert, Lars Klauser, Simon Schmitz, Michael Mollek und Michael Schick fallen zudem verletzt aus. Zudem haben sich Björn Schneider und Andre Brandenburg in den Urlaub verabschiedet. Immerhin kehren in Tim la Marca, Denis Steinberg und Simon Proch rechtzeitig drei wichtige Akteure zurück.

GSV Langenfeld - SSV Lützenkirchen. Beim Aufsteiger in Langenfeld wollen die Lützenkirchener Fußballer morgen (15.15 Uhr) unbedingt nachlegen. Nach dem ersten Saisonsieg ist das Team von Trainer Ralf Job auf den Geschmack gekommen. "Wir wissen aber auch, dass wir nur über eine gute Mannschaftsleistung etwas reißen können", betont Job. Lars Schmitt fällt aus privaten Gründen aus, Danny Buchwald kann mit gebrochenem Arm nur zuschauen.

Kreisliga A Köln: SV Deutz 05 II - SC Hitdorf. Das Ziel des Aufsteigers ist der Klassenerhalt. Neu ist das Trainer-Gespann Udo Dornhaus mit Assistent Marko Kelava, aber im Kader hat sich relativ wenig getan. Philipp Babilon (Bergfried) Julien Eilers (FC Monheim II) und Robin Timm (eigene Reserve) sind neu, verlassen haben den Verein Markus Hoffmann, Bastian Brutschek, Robin Stoll, Sebastian Weinand und Andreas Schweinoch. In der Vorbereitung gewann Hitdorf 4:0 beim Solinger A-Ligisten Lützenkirchen und agierte beim 0:4 gegen Landesligist FC Leverkusen phasenweise auf Augenhöhe. Morgen (13 Uhr) geht es in Deutz um die ersten Punkte.

SV Schlebusch II - Prometheus Porz. Die Reserve des Landesligisten will wieder oben mitspielen und ist auf der Suche nach Konstanz. "Mal eine ganze Saison zeigen, was wir können - das wäre schon super", sagt Trainer Sven Cläs vor der Partie morgen gegen Porz (13 Uhr). Im letzten Test beim SV Altenberg verspielte der SVS eine 2:0-Führung. Nach Treffern von Miguel Rodrigues und Rüdiger Probst musste sich die Landesliga-Reserve des SVS mit einem 2:2 begnügen. TuS Stammheim - Bergfried Leverkusen. Der Pokalauftritt gefiel Trainer André Fanroth trotz des Weiterkommens gar nicht. "Was wir gezeigt haben, war zu wenig", sagte er. Die dritte Runde, die am Dienstag stattfindet, ordnet er der Meisterschaft unter: "Wichtig ist, gut in die Saison zu kommen." In Kai Oertel ist von Fortuna Köln II ein Mittelfeldspieler gekommen. Insgesamt ist der Kader breiter aufgestellt. "Den werden wir aber auch brauchen", sagt Fanroth, der für die Partie morgen (15 Uhr) auf Tim Bothe (Ellbogen) und Dominik Schmitz (Mittelfußbruch) verzichten muss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Opladens Coach fordert den Lerneffekt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.