| 00.00 Uhr

Lokalsport
Witzhelden kann gegen Reusrath Platz drei festigen

Lokalsport: Witzhelden kann gegen Reusrath Platz drei festigen
Witzhelden-Trainer Ralf Job warnt vor dem SC Reusrath II. FOTO: Miserius
Rhein-Wupper. Trainer Ralf Job hofft vor heimischer Kulisse auf den neunten Saisonsieg - und warnt sein Team vor Übermut. Von Lars Hepp

VfL Witzhelden - SC Reusrath II. Vor einer Pflichtaufgabe stehen die Kreisliga-Fußballer des VfL Witzhelden. Morgen (14.30 Uhr) empfangen die Schützlinge von Trainer Ralf Job das Schlusslicht aus Langenfeld-Reusrath. "Wir dürfen diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen", sagt Job. Mit dem neunten Saisonsieg wollen die Höhendorfer ihren dritten Tabellenrang festigen. Andre Breuer und Andre Brandenburg werden wegen Verletzungen für den Rest der Hinrunde ausfallen, Max Ohm muss seine Gelbsperre absitzen. Torhüter Christoph Zaß gehört nicht mehr dem Kader an. "Es gab unterschiedliche Auffassungen. Aus diesem Grund gehen wir getrennte Wege", so der Coach. In Christian Tiede vom Bezirksligisten TV Dabringhausen wurde bereits ein Nachfolger gefunden, der aber erst in der Rückrunde spielberechtigt ist. Bis dahin muss Niklas Schwolle die Arbeit verrichten.

SSV Lützenkirchen - FC Britannia. In der Heimpartie mit dem Tabellensechsten aus Solingen wollen die Lützenkirchener Fußballer morgen (14.45 Uhr) die nächsten Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt einsammeln. "Das wird eine richtig schwere Aufgabe, dennoch rechnen wir uns bei optimalem Verlauf was aus", sagt Trainer Andreas Traudisch. Zunächst müsse die eigene Defensivabteilung den starken Angreifer Burak Akgün in den Griff bekommen, außerdem verfügen die Britannen über die drittbeste Abwehr der Liga. "Es wird auf die Effektivität ankommen. Wir müssen schon was aus unseren Möglichkeiten machen", fordert Traudisch, der lediglich auf Paul Fritsche (Muskelfaserriss) und Daniel Müller (Grippe) verzichten muss. Sascha Demir, der sich in der Saisonvorbereitung einen Bänderriss zugezogen hat, steht vor der Rückkehr auf das Spielfeld.

Anadolu Munzur Solingen - Genclerbirligi Opladen. Morgen (14.30 Uhr) reisen die Kicker von Genclerbirligi Opladen zum Tabellennachbarn und Abstiegskonkurrenten nach Solingen. "Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt pfeifen wir personell aus dem letzten Loch", muss Spielertrainer Ilyas Katar zugeben. Die langzeitverletzten Dogan Uzungelis, Mehmet Demir und Hakan Aydin fallen sowieso aus. Dazu kommen in Yücel Balyemez, Adam Cakmanus, Hamit Kefkir und Murat Durdagi vier Akteure, die ihre Rotsperren absitzen müssen. Dazu heiratet Murat Demir und muss ebenfalls ersetzt werden. "Für uns wäre ein Unentschieden schon ein toller Erfolg. Trotz der Rumpfbesetzung wollen wir alles geben", verspricht Katar.

SV Schlebusch II - SpVg Flittard. Der SVS II hat morgen (12.45 Uhr) im heimischen Bühl ein Spitzenspiel vor der Brust: Als Tabellenvierter empfangen die Schwarz-Gelben die nur um einen Punkt besser platzierten Kölner. In Flittard kicken in Stefan Schmitz, Tobias Berg und Franqez Tunaj drei Ex-Bergfrieder. Lukas Schultens und Mirco Fielauf trugen das Trikot der Schlebuscher - alle zusammen stellen den besten Angriff der Liga (48 Tore).

Rheinkassel-Langel - Bergfried Leverkusen. Morgen um 14.30 Uhr ist Bergfried Leverkusen bei Rheinkassel-Langel gefordert. Jonas Völkel (Sperre) und Daniel Esser (Zehenbruch) fallen aus. Ein Sieg beim Tabellennachbarn ist fast schon Pflicht, wenn die Leverkusener zur Winterpause einen großen Abstand zur Abstiegszone schaffen wollen.

(lhep/mane)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Witzhelden kann gegen Reusrath Platz drei festigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.