| 00.00 Uhr

Das Wochenende
Advent mit Fontane

Das Wochenende: Advent mit Fontane
Sterne schmücken das Fenster im Johanniterstift, das sich erstmals am "lebendigen Adventskalender" beteiligt. Mit dabei: Georg Ziderowa (95) und Andrea Eurich vom sozialen Dienst. FOTO: Ulli Dackweiler
Meerbusch. Beim lebendigen Adventskalender rezitiert der ehemalige Schauspieler Georg Ziderowa heute im Johanniter-Stift den berühmten Dichter Von Falk Janning

Mit dem "lebendigen Adventskalender" vertreiben sich die Meerbuscher die Vorweihnachtszeit. Heute öffnet sich um 17 Uhr im Johanniterstift an der Schackumer Straße in Büderich die zehnte Tür. Die Bewohner nehmen zum ersten Mal an dem Adventskalender teil. Sie haben ein Fenster zum "Thema: Stern" geschmückt.

Andrea Eurich sowie Leiterin Heike Mack vom sozialen Dienst und ihr Team haben die Veranstaltung vorbereitet und sind gespannt, wie viele Menschen der Einladung folgen werden, um in feierlicher Stimmung und abseits der Hektik ein bisschen den Advent zu genießen. Der 95-jährige frühere Schauspieler Georg Ziderowa, der auch schon während Gottesdiensten Gedichte rezitiert, wird auswendig ein Gedicht von Theodor Fontane vortragen, in dem es um Sterne geht.

FOTO: istock/© Darya Maslennikova

Einen weiteren Ort des Anschauens, Anhörens und Naschens gibt es heute in Lank-Latum: Für Adventsstimmung jenseits des Konsums wollen die Macher des lebendigen Adventskalenders am Weingartsweg 12 sorgen. Um 19.30 Uhr sind Neugierige zum Haus von Gabriele Püsching eingeladen, wo die Gäste für eine Stunde zu einem gemütlichen Beisammensein im überdachten Garten zusammenkommen, um Adventslieder zu singen und bei Gebäck und heißem Tees zu plaudern. Angelika Püsching ist ganz begeistert von der Idee des lebendigen Kalenders. Genaueres zum Ablauf möchte sie noch nicht verraten.

"Das soll eine Überraschung werden", sagt sie. Sie hofft, dass ganz viele Freunde und Kinder kommen. "Das ist eine spannende Sache, ich bin neugierig, wie viele Menschen kommen werden." Für sie bedeute die Adventszeit die Vorbereitung auf Weihnachten. "Mir geht das Kommerzielle dabei mächtig auf den Zeiger." Kaum jemand wisse noch, um was es bei dem Fest der Liebe überhaupt geht. Und das, obwohl die meisten einen Festgottesdienst oder die Mitternachtsmette besuchen und überall die Weihnachtsgeschichte zu hören sei. Jeder scheine nur danach zu streben, dass er selbst besser und wertvoller beschenkt werde als der andere. Mit dem Öffnen ihres Gartens und dem besinnlichen Zusammensein möchte sie den eigentlichen Sinn des Festes der Liebe vermitteln, sagt sie. "Ich hoffe ich kann einen Beitrag dazu leisten." Für morgen, 11. Dezember sowie für Montag, 14., und Dienstag, 15. Dezember, suchen die Büdericher noch Familien, die offene Fenster anbieten. Meldungen unter der Telefonnummer 0162 1372145. In Lank-Latum öffnet die Familie Steinert-Lieschied, Schwanenhof 19, ihre Tür.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das Wochenende: Advent mit Fontane


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.