| 12.05 Uhr

Mettmann
25-Jähriger ohne Führerschein baut betrunken Unfall in Velbert

Mettmann. Am Samstagnachmittag kam es gegen 15.50 Uhr in Velbert auf der Bökenbuschstraße zu einem Alleinunfall, bei dem Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Der 25-jährige Velberter befuhr laut Polizei mit seinem PKW VW Polo die K23 von Velbert-Langenberg in Richtung Velbert-Mitte. Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete mit seinem PKW auf einer Schutzplanke.

Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 25-Jährigen festgestellt, dass er stark alkoholisiert war. Der Vortest ergab einen Wert von 0,72 mg/l. Zudem war der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihm wurden auf der Polizeiwache zwei Blutproben entnommen und das Führen führerscheinpflichtiger Fahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Das Fahrzeug war im Frontbereich stark deformiert, nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4500 EUR geschätzt.

 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: 25-Jähriger ohne Führerschein baut betrunken Unfall in Velbert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.