| 00.00 Uhr

Mettmann
Generalprobe für die Tour de France hat gut geklappt

Mettmann. Im nächsten Jahr werden mehr Vereine am Start sein. Von Thomas Peter

Politik und Verwaltung haben im Mettmanner Wirtschaftsförderungsausschuss ein positives Ergebnis des "Race am Rhein" gezogen. Bürgermeister Thomas Dinkelmann und die Ratsmitglieder Andrea Rottmann (SPD) und Annette Mick-Teubler (CDU) sprachen den verantwortlichen Abteilungen ein "großes Lob" aus. Lothar Bennemann vom Stadtmarketing zog Bilanz. Die Mischung habe gepasst, durch die Wechselwirkung der Stände am Königshof und die Anfeuerung der Radsportler sei eine gute Stimmung entstanden. Vor allem die Delegation aus der französischen Partnerstadt Laval habe ihren Teil beigetragen, wie auch die Musiker. "Was der Baubetriebshof geleistet hat, war genial" sagte Bennemann.

Für den "Grand Depart" der Tour de France im nächsten Sommer sei man mit Düsseldorf im Gespräch und werde die Erkenntnisse aus dem "Race am Rhein" einfließen lassen. Es werde Arbeitskreise geben und die Vereine sowie ME-Impulse sollen eingebunden werden. Die Tour de France sei wieder eine ganz andere Hausnummer. Auf der einen Seite wird mit viel mehr Publikum gerechnet, auf der anderen Seite wird alles viel schneller vorbei sein. Da sei es ideal, dass mit dem Weinsommer sowieso ein Rahmen- und Anschlussprogramm im Kalender stehe. Die Verwaltung blickt dem "Grand Depart" entspannt entgegen. Anders als beim "Race am Rhein" habe man bis zum 2. Juli 2017 keinen Zeitdruck.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Generalprobe für die Tour de France hat gut geklappt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.