| 00.00 Uhr

Kolpingfamilie
Diskussion über Ernährungssystem

Mettmann. Die Problematik des weltweiten Hungers und des Klimawandels standen im Zentrum des Vortrages "Gutes Essen.Für Alle" bei der Kolpingfamilie. Es sind eigentlich genug Ressourcen für alle da, aber Großteile werden als Tierfutter verarbeitet, so die erschreckende Erkenntnis. "Der weltweite Hunger ist ein politisches, kein technisches Problem", erklärte Anja Mertineit dem gut besuchten Auditorium. Als Aspekte eines zukunftsfähigen Ernährungssystems seien die Stärkung von Kleinbäuerlichkeit und Umweltschutz, Vielfalt des Saatgutes, Achtung des Rechtes armer Konsumenten sowie Zeit und neue Achtsamkeit für Essenskulturen weitere wichtige Gedanken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolpingfamilie: Diskussion über Ernährungssystem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.