| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
400 Sorten aus 80 Ländern bei der dritten Bierbörse

Mönchengladbach: 400 Sorten aus 80 Ländern bei der dritten Bierbörse
Bei der dritten Bierbörse auf dem Geroplatz gibt es einige ausgefallene Sorten. Dazu gehört zum Beispiel das Einhornbier, das nach Himbeere schmecken soll. FOTO: Lingen
Mönchengladbach. Zum dritten Mal findet von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juli, die Bierbörse auf dem Geroplatz statt. An 41 Ständen wird es Biere aus fast 80 Ländern geben. Rund 400 verschiedene Gestensaft-Sorten sind im Ausschank. "Die Bierbörse wächst von Jahr zu Jahr. Dieses Mal werden es vier Stände mehr sein, und das Veranstaltungsgelände wird größer sein", kündigt Andreas Born von der Agentur EMG an. Das wohl außergewöhnlichste Getränk wird das Einhorn-Bier sein, das nach Himbeere schmecken soll. Von Christian Lingen

Aus Mönchengladbach nimmt zum ersten Mal die Hensen-Brauerei mit ihren vier selbst hergestellten Bieren teil. "Wir sind sehr gespannt darauf. Unsere Biere brauen wir erst seit Februar. Jetzt können wir sie einem breiten Publikum vorstellen", sagt Jonas Rödig von der Brauerei. Unter anderem wird die Brauerei Coffee Stout, ein sehr dunkles Bier mit Kaffee-Aroma, anbieten. "Die Besucher können natürlich nicht alle Biersorten probieren, das schafft niemand", sagt Tamara Theissen von der Agentur EMG. Doch dafür gibt es die Gelegenheit, die Biere in Flaschen zu erstehen und mit nach Hause zu nehmen.

Dazu gehört zum Beispiel das "Big Wave", ein Bier aus Brasilien. Sorten aus dem südamerikanischen Land sind in diesem Jahr zum ersten Mal dabei. Passend zum Reformationsjubiläum gibt es auch ein Luther-Reformationsbier. Das "Mort Subite", ein Bier aus Belgien, hat einen richtigen Korken wie eine Sektflasche.

Wer bei der Bierbörse viel probiert, muss irgendwann zur Toilette. "Wir haben die Situation verbessert. Im vergangenen Jahr war das Toilettenangebot nicht gut", sagt Andreas Born. An allen drei Tagen zusammen erwarten die Organisatoren der Bierbörse rund 40.000 Besucher. Geöffnet sein wird freitags von 15 bis 24 Uhr, samstags von 13 bis 24 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr. Wer ein Bier am Stand von Hannen-Alt trinkt, unterstützt damit den Kinderschutzbund. Die Brauerei spendet ihre Einnahmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 400 Sorten aus 80 Ländern bei der dritten Bierbörse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.