| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Andrea Koczelnik will in den Landtag

Mönchengladbach: Andrea Koczelnik will in den Landtag
Andrea Koczelnik will für die SPD in den Landtag. FOTO: SPD
Mönchengladbach. Die 49-Jährige sitzt für die SPD im Rat und soll im Nord-Wahlbezirkkandidieren. Von Dieter Weber

Wer bei der SPD noch vor einigen Wochen nachfragte, wer in den beiden Mönchengladbacher Landtagswahlbezirken 2017 kandidieren wird, bekam immer diese Antwort: Hans-Willi Körfges (61) will es im Gladbacher Süden noch einmal wissen, und für den Norden wird ein neuer Bewerber oder eine Bewerberin gesucht. Letztere könnte Andrea Koczelnik (49) heißen. Der Neuwerker SPD-Ortsverein forderte seine Vorsitzende jetzt auf, ihren Hut in den Ring zu werfen. "Ja, ich kann es mir gut vorstellen", sagt Koczelnik unserer Redaktion.

Aber auch die frühere SPD-Landtagsabgeordnete Angela Tillmann (59) hat inzwischen wieder Interesse. Anfang Januar war sie in den Landtag nachgerückt, weil ein SPD-Abgeordneter ausgeschieden war. Und Tillmann, die mit der aktiven Politik bereits weitgehend abgeschlossen hatte, fand wieder Gefallen an der Abgeordnetenarbeit: Zuletzt ließ sie mehrfach durchblicken, dass sie es sich durchaus vorstellen kann, bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 noch einmal für ihre Partei anzutreten. Vermutlich spielte bei ihrer Entscheidung auch eine Rolle, dass der CDU-Landtagsabgeordnete Norbert Post - im Norden für seine Partei dank klarer Landtags-Wahlerfolge immer eine Bank - im nächsten Jahr nicht erneut antreten wird. Dann werden die Karten im nördlichen Landtagswahlkreis der Stadt neu gemischt.

Koczelnik hat ihren Neuwerker Ortsverein zwar hinter sich, muss aber auch die SPD-Ortsvereine Nord und Rheindahlen davon überzeugen, dass sie die richtige Kandidatin ist. Erste Kontakte gibt es. "Der Ortsverein Nord hat bereits vorgefühlt und mich gebeten, dass ich mich im Vorstand vorstelle", sagt sie. Die 49-Jährige ist bei einer Postbank-Tochter beschäftigt und seit 2001 in der SPD. Sie ist verheiratet (Ehemann Thomas, 49, ist ebenfalls SPD-Mitglied) und hat zwei Töchter (18 und 22 Jahre). Andrea Koczelnik hatte im Neuwerker Ortsverein unterschiedliche Funktionen inne, inzwischen ist sie Vorsitzende. Seit 2014 sitzt sie für ihre Partei im Rat und vertritt die SPD-Interessen im Planungs- und Bauausschuss sowie im Vergabeausschuss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Andrea Koczelnik will in den Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.