| 00.01 Uhr

Einkaufszentrum in Mönchengladbach
Das Minto wird ein Jahr alt

So sieht es im Minto aus
So sieht es im Minto aus FOTO: Reichartz,Hans-Peter
Mönchengladbach. Genau vor einem Jahr wurde das Minto in der Gladbacher Innenstadt feierlich eröffnet. Einige Feueralarme, Autogrammstunden und Shopping-Tage später blicken wir nun zurück. Von Sabine Kricke

Am 26. März 2015 war es soweit: Das Shopping-Center Minto in Mönchengladbach wurde eröffnet. Auf 42.000 Quadratmetern und vier Ebenen strömten zahlreiche Besucher neugierig in das neue Einkaufszentrum an der Hindenburgstraße. Probleme gab es an dem Tag kaum – lediglich die Brandmeldeanlage wollte nicht so recht funktionieren. Die Feurwehr rückte fünf Mal aus, obwohl es nicht ein Mal brannte. Ein Problem, das in dem ersten Jahr des Minto noch öfter aufkam.

Neben vielen Besuchern, auch aus den Niederlanden, ließen sich auch hin und wieder Fußballer von Borussia Mönchengladbach zur Autogrammstunde bitten. So kamen auch Ibrahima Traore, Thorgan Hazard oder Martin Stranzl, um Autogramme zu geben und um durchs Einkaufszentrum zu kicken.

Ganz ohne Ärger ging es nicht

Ärger gab es jedoch immer mal wieder mit den Punks. Wie zu früheren Stadttheater-Zeiten sammelten sie sich vor dem Minto, saßen auf den Stufen und pöbelten Passanten an. Schließlich konnte man den Konflikt im April 2015 dann doch friedlich lösen.

Nur zehn Wochen nach der Eröffnung des Einkaufszentrums wurden bereits mehr als zwei Millionen Besucher gezählt. "Wir freuen uns sehr, dass das Minto von den Mönchengladbachern und den Menschen aus der Region so gut angenommen wird. Mit unserem 'Ort des Genusses' haben wir offensichtlich den richtigen Nerv getroffen", sagte Centermanagerin Jessica Queißer damals.

Im September suchte das Minto in Anlehnung an eine Sendung des Fernsehsenders Vox seine eigene "Shopping-Queen". Die Gewinnerin durfte an der Show mit Designer Guido Maria Kretschmer als Kandidatin teilnehmen.

Die Zeit der Fehlalarme

Im Herb ging dann die Zeit der Fehlalarme los. Immer wieder lösten Brandmelder einen falschen Alarm aus. Ihren Höhepunkt fand die Serie der Fehlalarme an einem Samstag im Dezember, dem letzten Samstag vor Weihnachten. Innerhalb weniger Minuten musste das gesamte Gebäude damals geräumt werden. Beide Male handelte es sich um einen falschen Alarm. Ende Januar wurde das Problem vorerst gelöst: Ein neuer Temperaturmelder soll weniger Falschalarme auslösen.

Anfang März, kurz vor seinem einjährigen Bestehen, knackte das Minto dann die Acht-Millionen-Besucher-Marke. Geburtstag feiert das Center mit den "Minto Days" vom 26. März bis 2. April. "Unter dem Motto ,Jeden Tag ein Fest' bieten wir Shopping, Events und Programm für die ganze Familie. Unter anderem sind die Minions zu Gast", sagt Centermanagerin Jessica.

In diesem Video sehen Sie die Evakuierung des Mintos wegen mehrerer Feueralarme. 

Wie das Minto von oben aussieht, sehen Sie hier. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einkaufszentrum in Mönchengladbach: Das Minto wird ein Jahr alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.