| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Favoriten setzen sich im Handball-Kreispokal durch

Lokalsport: Die Favoriten setzen sich im Handball-Kreispokal durch
Borussias Trainer Tobias Elis (Mitte) sah 44 Tore seines Teams. FOTO: Theo Titz
Handball. In der Hauptrunde des Kreispokals hatte Borussia Mönchengladbach leichtes Spiel. Beim Bezirksligisten HDG DJK TuS Wickrath setzte sich der Regionalligist 44:12 durch.

Auch die Landesligisten HSV Rheydt und Rheydter SV Handball wurden ihrer Favoritenrolle in den Partien bei den eine Liga tiefer spielenden Teams aus der Bezirksliga gerecht. Der HSV Rheydt gewann 34:20 bei Welfia Mönchengladbach. Der Rheydter SV Handball setzte sich 25:18 beim HSV Wegberg durch. Ausgeschieden ist hingegen der ATV Biesel. Die Bieseler verloren mit einer aus erster und zweiter Mannschaft gemischten Truppe beim Bezirksliga-Primus HG Kaarst/Büttgen 23:30. Nach 6:7 geriet der ATV bis zum Wechsel vorentscheidend 11:20 in Rückstand. Die Partie zwischen dem TV 1848 und der TS Lürrip konnte nicht gespielt werden, weil nach Angaben von Frank Schuren, dem Trainer des TV 1848, Wasser in der Halle stand. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Am Donnerstag spielt noch der TV Geistenbeck beim ASV Rurtal-Hückelhoven.

Bei den Frauen ließ der Rheydter TV nichts anbrennen. Der Oberligist siegte 38:4 gegen die Frauen des Rheydter SV Handball. Außerdem schafften die TS Lürrip und der TV Beckrath den Sprung in die nächste Runde. Lürrip behauptete sich 29:26 in Oberbruch. Beckrath siegte 25:22 in Wegberg. Im letzten Spiel der Hauptrunde stehen sich Welfia Mönchengladbach und Borussia Mönchengladbach am Donnerstag (19.15 Uhr, Math-Nat.-Gymn.) gegenüber.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Favoriten setzen sich im Handball-Kreispokal durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.