| 00.00 Uhr

Lokalsport
Geistenbeck - mit Fanbus in Erfolgsspur

Lokalsport: Geistenbeck - mit Fanbus in Erfolgsspur
Auswärtssieg: Geistenbecks Trainer Thomas Laßeur sah am Sonntagabend ein 22:19 seiner Mannschaft beim TV Jahn Hiesfeld. FOTO: Theo Titz
Handball. Der Handball-Verbandsligist siegt zum dritten Mal in Folge. In der Bezirksliga gewinnt der TV 1848 auch das vierte Spiel. Von Wiltrud Wolters und Alyssa Pannwitz

Der TV Geistenbeck ist in der Erfolgsspur zurück. Der Verbandsligist feierte mit dem 22:19 beim TV Jahn Hiesfeld seinen dritten Erfolg in Serie, den Pokalsieg in Rurtal eingeschlossen. Um der ungewohnt späten Anwurfzeit am Sonntagabend ein wenig Emotion entgegenzusetzen, charterte Geistenbeck einen Fanbus. Die Rechnung ging auf. Die Mannschaft erwischte einen guten Start. Mit dem 10:5 im Rücken vergaben die Gäste allerdings viele Chancen, dennoch gerieten sie nicht mehr ernsthaft in Gefahr. "Wir haben es nach dem 18:13 ruhiger angehen lassen", sagte Trainer Thomas Laßeur. Als erfolgreichster Werfer überzeugte Manuel Bremges (6) auf der ungewohnten Position im rechten Rückraum. Jens Hermanns warf fünf Tore.

Der TS Lürrip bleibt das Pech treu. Beim noch ungeschlagenen TV Aldekerk schnupperte das Schlusslicht in der Verbandsliga lange an einem Erfolg. Doch ein Freiwurf in allerletzter Sekunde machte alle Hoffnungen zunichte. Lürrip verlor die Partie durch ein Tor nach diesem Freiwurf 30:31 (17:16). "Das war sehr unglücklich, denn wir haben richtig gut gespielt", sagte Trainer Robert Bosnjak. Seine Mannschaft führte fast durchgehend bis zur 50. Minute knapp. Einige vergebene Torchancen und ein wenig auch der Kräfteverschleiß trugen dazu bei, dass Aldekerk letztlich das bessere Ende für sich hatte. "Wir haben gekämpft und gesehen, dass wir in dieser Liga mitspielen können. So müssen wir weitermachen, dann werden auch irgendwann die Punkte kommen", sagte Bosnjak.

Der TV Korschenbroich II präsentierte in der Partie beim TuS TD Lank zwei völlig unterschiedliche Gesichter. Nach einer starken ersten Hälfte, in der der TVK sicher in der Defensive spielte und im Angriff gute Kombinationen zeigte, führte die Mannschaft zur Pause 13:10. Zur zweiten Hälfte kam das Team wie verwandelt aus der Kabine. Der TVK bekam in der Abwehr keinen Zugriff mehr und agierte im Angriff viel zu ungeduldig. Die Quittung folgte auf dem Fuß. Der TVK warf nur noch sechs Tore, kassierte aber 19 Gegentore, so dass am Ende eine 19:29-Niederlage zu Buche stand.

Eine tolle Vorstellung lieferte in der Bezirksliga die HSG Wickrath ab, die beim ATV Biesel II 34:30 (13:11) gewann. Während sich die Gäste damit etwas Luft zu den unteren Tabellenregionen verschafft haben, wartet Biesel weiter auf den ersten doppelten Punktgewinn. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Trainer Markus Odenkirchen. Bestnoten verdienten sich neben Torhüter Sven Schweden noch Joachim Böhren und Michael Odenkirchen.

Durch einen auch in der Höhe verdienten 26:16 (13:9)-Erfolg beim TV Erkelenz behält die Zweitvertretung des TV Geistenbeck weiter ihre blütenweiße Weste. Während die Gäste eine glänzende Leistung in der Deckung abriefen, ließ der Angriff noch einige Wünsche offen.

Der TV Korschenbroich IV trennte sich vom HSV Wegberg 25:25 (10:11). Damit erzielte der Aufsteiger, der den Ausgleichstreffer erst in der letzten Sekunde hinnehmen musste, seinen ersten Punktgewinn. Besonders treffsicher waren beim TVK Daniel Bergfeld (6) und Kevin Heller (5).

Ohne größere Probleme feierte der TV 1848 seinen vierten Sieg im vierten Spiel. Gegen Welfia stand am Ende ein 33:20 (19:12)-Erfolg zu Buche. Damit warten die Gäste weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg. Mit einem 40:24-Erfolg über Borussia hält der TV Beckrath Anschluss an die Tabellenspitze. Dagegen musste der Aufsteiger erneut Lehrgeld zahlen. Die Abwehr der Borussen entwickelt sich mehr und mehr zur Schießbude der Liga. Bei der 16:29 (11:13)-Niederlage als Gast der HG Kaarst/Büttgen konnte die Turnerschaft Lürrip dem Tabellenführer lediglich in der ersten Halbzeit Paroli bieten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Geistenbeck - mit Fanbus in Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.