| 00.00 Uhr

Lokalsport
Livia Hein kennt ihre Final-Gegnerin gut

Tennis. Die Tennisspielerin vom Odenkirchener TC spielt heute beim Niemöller-Cup gegen Jule Hagenow.

Livia Hein will heute einen Titel gewinnen. Sie spielt für den Odenkirchener TC und steht im Endspiel der Mädchen-Altersklasse U12 beim Niemöller-Allround-Cup in der Giesenkirchener Tennishalle. Um 15 Uhr geht es los. Ihre Gegnerin kennt Hein aus vielen direkten Vergleichen bestens: die an Nummer eins gesetzte Jule Hagenow vom TC Strümp. "Es wird ein spannendes Finale", vermutet Turnier-Organisator Axel Niemöller.

Livia Hein ist eines der wenigen hiesigen Talente, die so weit gekommen sind. Fea Teke von der DJK Kleinenbroich hat heute ab 10.30 Uhr noch die Chance, es ebenfalls ins Finale zu schaffen. Sie spielt im Halbfinale der Altersklasse U10 gegen Lotta Kemp.

Aufgrund sehr starker Gegner schieden die meisten anderen Gladbacher Talente im Hauptfeld schon früh aus. Sie überzeugten danach aber zum Teil in der Nebenrunde. Im Finale der Nebenrunde stehen Julia Korbela vom TC Rheindahlen (U10), heute 13 Uhr) und Julien Strehl vom Korschenbroicher TC (U12, heute 10 Uhr). Philipp Hilgers (U10), ebenfalls TC Rheindahlen, hat es ins Halbfinale der Nebenrunde geschafft. Er spielt heute um 9 Uhr gegen Henry Schaufelberger vom Glehner TC.

In der Alterklasse U12 verlor Anu Baque vom Odenkirchener TC im Halbfinale der Nebenrunde knapp gegen Anna Krauser von Kurhaus Aachen. Moritz Wilczopolski vom TC Rheindahlen, ebenfalls U12, unterlag im Halbfinale der Nebenrunde Georg Seebohm (Wuppertal). Can Huppertz (U14) vom Gladbacher HTC musste sich im Halbfinale der Nebenrunde Moritz Kern von Kurhaus Aachen geschlagengeben.

Bei der zwölften Auflage des Niemöller-Cup wird der Rekord vom Vorjahr eingestellt - "mit über 100 Spielern und insgesamt 130 Spielen ist die Kapazität komplett ausgeschöpft", sagt Niemöller. Jeden Tag wird von 9 bis 21 Uhr auf den vier Plätzen in der Tennishalle Giesenkirchen ohne Pause gespielt, um dieses Mammut-Programm bewältigen zu können.

(kk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Livia Hein kennt ihre Final-Gegnerin gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.