| 00.00 Uhr

Lokalsport
Phil Scales ist neuer Headcoach des Wolfpack

Lokalsport: Phil Scales ist neuer Headcoach des Wolfpack
Phil Scales ist neuer Trainer des Gladbacher Wolfpack. FOTO: MG Wolfpack
American Football. Der bisherige Chetrainer David Lux ist beruflich zu sehr belastet, er gehört aber weiter zum Trainerstab der Footballer.

Das Wolfpack hat einen neuen Trainer: Der GFL-erfahrene Trainer Phil Scales übernimmt ab sofort als Headcoach die sportliche Leitung des Seniors-Team. Der 41-jährige Engländer lebt seit über 20 Jahren in Deutschland, stand in seiner aktiven Zeit nicht nur als GFLSpieler, sondern lange Jahre auch als britischer Nationalspieler auf dem Footballplatz. Erfahrungen als Coach sammelte er in England, Holland und auf diversen Stationen im Rheinland zuletzt in der Jugendabteilung der Cologne Crocodiles, bis er durch eine Erkrankung zu einer längeren Pause gezwungen wurde. Jetzt kehrt Scales als Headcoach im Herrenbereich zurück in die NRW-Footballszene und wird das Mönchengladbacher Team, das im letzten Jahr etwas unglücklich aus der Oberliga abgestiegen ist, neu auf- und ausbauen.

"Mit der Verpflichtung von Scales gelang dem Wolfpack jetzt eine hochkarätige Verstärkung für das Herrenteam, die durch einige Spieler- und Trainierabgänge zum Jahresende auch notwendig zu werden schien. Nicht zuletzt die gestiegenen beruflichen Belastungen des bisherigen Headcoaches David Lux, der zukünftig an der Seite von Scales im Trainerstab arbeiten wird, machten die zusätzliche Verpflichtung und den Wechsel in der Verantwortung unumgänglich", erklärte der Klub die Personalie.

Einige intensive Wochen der Vorbereitung auf die Meisterschaftsrunde 2018 bleiben dem neuen Trainer und seinem Stab, der in den nächsten Tagen noch weiter aufgestockt werden wird, um das Team bereit zu machen für die neue Verbandsliga-Saison, die Mitte/Ende April beginnt.

(kn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Phil Scales ist neuer Headcoach des Wolfpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.