| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zertifikate für häusliche Pflege

Mönchengladbach. 14 Teilnehmer besuchten das Seminar der Caritas, um zu lernen, wie sie als Angehörige pflegebedürftige Menschen zu Hause betreuen können. Von Nicole Scharfetter

Einen lieben Menschen einfach abschieben, ins Heim oder in eine Palliativstation, weil er pflegebedürftig ist? Das bringen viele Angehörige nicht übers Herz und versuchen sich neben Job, Familie und Freunden zu Hause zu kümmern. Dabei überfordern sich viele. So wie Heike Degenhardt, die ihre 84 Jahre alte Mutter und den drei Jahre älteren Vater pflegte. Sie war eine von 13 Angehörigen, die am Kurs "häusliche Krankenpflege" teilnahm und dafür jetzt ein Zertifikat bekommen hat. Veranstaltet wurde die sechsteilige Schulung von Caritasverband Region Mönchengladbach und Barmer GEK.

Für Degenhardt kam die Schulung eigentlich fast zu spät. Eine lange Zeit dachte sie, sie könnte sich allein um die Eltern kümmern. Aber: "Bei jedem Telefonklingeln habe ich gedacht, meine Mutter wäre schon wieder gefallen oder mit meinem Vater wäre etwas passiert", sagt sie. Eine sehr schwere und belastende Zeit. So sehr, dass Heike Degenhardt selbst krank wurde. Inzwischen werden ihre Eltern rund um die Uhr versorgt - zu Hause, bei der Tochter.

Die Teilnehmer haben gelernt, wie sie ihre kranken Angehörigen bei der Körperpflege unterstützen, wie sie am einfachsten die Medikamente verabreichen. "Weitere Themen waren Ernährung im Alter sowie besondere Pflegesituationen wie Schluckstörungen, Demenz und Inkontinenz, pflegerische, finanzielle und organisatorische Belastungen und Möglichkeiten der Entlastung", sagt Gabriele Drücker vom Caritasverband.

Ab dem 15. Oktober bieten Caritas und Barmer einen neuen Hauskrankenpflege-Kursus an. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Schulung wird an sechs Terminen immer donnerstags in der Zeit von 17 bis 20.30 Uhr stattfinden in der Caritas-Tagespflege am Stationsweg 186 in Venn. Bei Fragen hilft Gabriele Drücker telefonisch unter 02161 810223 oder per E-Mail an druecker@caritas-mg.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zertifikate für häusliche Pflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.