| 00.00 Uhr

Moers
Bestes Seminarhotel kommt aus Moers

Moers. Das Hotel zur Linde in Repelen erhielt gleich mehrere Auszeichnungen.

Freude in Wellings Romantik-Hotel "Zur Linde" in Repelen: Der mittlerweile in zweiter Generation geführte Familienbetrieb ist zum besten Seminarhotel in Deutschland gewählt worden. In der Liste der teilnehmenden Häuser finden sich das gesamte "Who is who" der Tagungshotellerie Deutschlands. Mehr als 20.000 Stimmen gaben Tagungsplaner, Führungskräfte und Trainer ab um ihre Favoriten unter den "Besten Tagungshotels in Deutschland" zu bestimmen. Wählbar waren dabei die in den Verbund "Top 250 Germany" aufgenommenen 250 Häuser im gesamten Bundesgebiet.

Neben seinem überregional bekannten und mehrfach ausgezeichneten Restaurant erhielt das Haus von Familie Welling nun gleich mehrere Auszeichnungen für seinen Tagungsbereich: Platz eins in der Kategorie Seminarhotel und jeweils Platz sechs in den Kategorien Meeting und Klausurtagung. "Eine gute Leistung zu erbringen macht Spaß, dafür Anerkennung zu erhalten stolz. Doch beides ist um ein Vielfaches intensiver, wenn man es gemeinsam mit einem Team toller Menschen macht, die vollen Einsatz bringen", lobte Falko Welling, der das Haus seit diesem Jahr gemeinsam mit seiner Schwester Eva führt, das gesamte Team.

Über 15.000 Gäste übernachten jedes Jahr in den 60 Zimmern und Suiten der Linde, neben den traditionellen Familienfeiern kommen mittlerweile für rund 700 Seminar- und Tagungsveranstaltungen Gäste aus der ganzen Welt ins beschauliche Repelen: "Vom kleinen Mittelständler aus Moers bis zum Milliardendollarkonzern aus Japan ist alles dabei - so verwundert es auch nicht, dass mehr als ein Drittel der Gäste kein Deutsch mehr spricht", sagt Falko Welling. Das von Familie Welling geführte Parkhotel in Kamp-Lintfort hat es ebenfalls in zwei der Kategorien in die Top 20 geschafft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Bestes Seminarhotel kommt aus Moers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.