| 00.00 Uhr

Moers
Vorhang auf für die neue Graffiti-Festivalhalle!

Moers: Vorhang auf für die neue Graffiti-Festivalhalle!
Sebastian Rolf (rechts) und Jack Mantis bei der Arbeit.Rund 250 Spraydosen gehen für den Festivalhallen-Schmuck drauf. FOTO: kdi
Moers. Die nüchterne Fassade der Festivalhalle ist Vergangenheit. Die Enni lässt sie von Künstlern mit bunten Motiven besprühen. Premiere hat die neue Optik beim Start des Westwind-Theaterfestivals am Samstag. Von Josef Pogorzalek

Man muss fast zweimal hinschauen. Ist sie es? Ja sie ist es. Die Festivalhalle verändert derzeit ihr Gesicht. Seit Anfang vergangener Woche verwandeln Graffiti-Künstler die Außenmauern in ein großes Gesamtkunstwerk. Zur Eröffnung des Westwind-Theaterfestivals am Samstag soll alles fertig sein.

Am Halleneingang ist jetzt eine Bühnenszene zu sehen, samt gelb-schwarzer Bestuhlung wie sie in der Festivalhalle tatsächlich vorhanden ist. FOTO: pogo

"Wir möchten, dass schon von außen sichtbar ist, was man in der Halle machen kann", sagt Dirk Hohensträter, Geschäftsführer der Enni Sport & Bäder. Die Enni hat die Halle auf Wunsch der Politik übernommen, in der Erwartung, dass dort künftig mehr Veranstaltungen stattfinden als bisher. Mit der Gestaltung der Außenmauern hat Hohensträter Sebastian Rolf beauftragt. Der 36-Jährige Ibbenbürener hat sich unter dem Firmennamen Buntewaende.de einen Namen als Graffiti-Künstler gemacht und schon die Moerser Eishalle mit gesprayter Kunst verschönert. Der Festivalhalle verpasst er einen gemalten Vorhang, Musikerporträts und eine Darstellung der Bühne samt einer Band. Ganz allein macht Rolf das aber nicht. Weil die Fläche groß und die Zeit knapp ist, hat er andere Sprühfarben-Virtuosen dazu geholt. "Das sind sozusagen meine Subunternehmer." Dazu zählt Jack Mantis, Künstler, Musiker, Weltenbummler aus Südafrika mit beeindruckenden Arm-Tattoos und sonnigem Gemüt. "Ich spraye schon seit ich so groß war", sagt der 42-Jährige und hält sich die Hand auf Oberschenkelhöhe. Mantis ist in Kapstadt aufgewachsen und in der dortigen Szene bekannt wie ein bunter Hund. "Als nach dem Ende der Apartheid deutsche Sprayer nach Südafrika fuhren, hatten sie dort einen Ansprechpartner - das war er", sagt Rolf.

Mit seiner Band tourt Mantis bald wieder durch Deutschland. Als Musiker hat er auch mit den "Sailing Conductors" zusammengearbeitet. Das sind die Tontechniker Hannes Koch und Benjamin Schaschek, die mit einem Segelboot über die Ozeane fuhren und mit Musikern aus aller Herren Ländern ein Album aufnahmen. In Moers brachte Dirk Hohensträter sie im vergangenen Jahr als künstlerische Leiter des Moers-Festivals ins Gespräch. Der Aufsichtsrat der Kultur GmbH lehnte dies ab, Hohensträter nahm als deren Geschäftsführer seinen Hut. Nächsten Monat bringen die "Segelnden Dirigenten" dennoch Musik nach Moers: Zusammen mit der Jack-Mantis-Band spielen sie zur Eröffnung des Solimare-Freibads.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Vorhang auf für die neue Graffiti-Festivalhalle!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.