| 00.00 Uhr

Nettetal
Förderverein Flüchtlinshilfe plant Fest und Ferienangebot

Nettetal. Der Förderverein Flüchtlingshilfe Nettetal hat einen neuen Vorstand. Die bisherige Vorsitzende Beate Engelke hatte bei der Mitgliederversammlung erklärt, dass sie dem neuen Vorstand nicht mehr angehören werde, da sie ab August mit ihrem Mann nach Ägypten übersiedeln wird.

Zur neuen ersten Vereinsvrsitzenden wurde die Kinderkrankenschwester Sandra Breuer gewählt. "Ich habe keine Erfahrung in der Vorstandsarbeit. Aber ich bin lernfähig und will mich voll einbringen", sagte sie. Wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Ralf Schröder, Schatzmeister Wilfried Niederbröcker sowie die beiden Beisitzer Robert Nagel und Nimet Said. Neue Schriftführerin wurde Gudula Prikulis.

Ralf Schröder berichtete, dass die Integrationsmaßnahmen wie das Hip-Hop-Fest im Zirkuszelt oder das Ferienangebot in der Jugendherberge weiter finanziell unterstützt werden. Erfreulich sei, dass viele Fußballvereine die Flüchtlinge in das Training einbeziehen. Nur durch diese Mitarbeit vieler Bürger und Gruppen sei eine Integration möglich.

In ihrem Jahresbericht hatte Beate Engelke über die Flüchtlingsarbeit berichtet. Ein Schwerpunkt hätte bei Sprache und Sprachkursen gelegen, aktuell würden vier Sprachkurse mit rund 75 Teilnehmern stattfinden. Für 2017 hat man die Zahl der Sprachkurse angepasst, da keine Neuankömmlinge zu verzeichnen seien. Einer der umfangreichsten Aufgaben sei die Hilfe im Alltag; dabei seien die meisten der ehrenamtlichen Helfer im Einsatz. Dazu würden laut Engelke Behördengänge oder Rechtsberatungen gehören, aber auch die Integration der Flüchtlinge durch Begegnungen. Schatzmeister Wilfried Niederbröcker berichtete, dass die Zahl der Mitglieder von 82 auf aktuell 92 gestiegen sei. Auch wenn die Zahl der Spender von 152 auf 96 zurückgegangen sei, sei die finanzielle Situation noch gut.

(heko)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Förderverein Flüchtlinshilfe plant Fest und Ferienangebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.