| 00.00 Uhr

Nettetal
Weihnachten in der Alten Kirche in neuen Formen

Nettetal. Die Kulturkirchenarbeit in der Alten Kirche blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Neben kulturellen Angeboten ziehen besonderen Gottesdienste in neuen und frischen Formen Menschen an. "Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wollen wir wieder besondere Dinge anbieten", verkündet Dr. Bastian Rütten. "Es kommt uns darauf an, traditionelle Formen zu verlassen, ohne diese geringer wertzuschätzen. Die Alte Kirche stand immer für neue Ideen und Ausdrucksformen."

In der Heiligen Nacht am 24. Dezember findet um 24 Uhr die Mitternachtsmesse in der Alten Kirche statt. Gefeiert wird sie vom Steyler Pater Rüdiger Brunner. Die Graffitikrippe, die im Advent Julian Seeger und ein Kollege entworfen und umgesetzt haben, steht im Mittelpunkt. "Ich spray euch eine große Freude", lautet deshalb das Motto des Gottesdienstes. Die Weihnachtsbotschaft wird mit der aktuellen Kunstform jung und in die heutige Welt geholt. Die Kirche ist mit Kerzenlicht und einer Installation beleuchtet.

Eine Art "Spirituellen Verdauungsspaziergang" bietet der Arbeitskreis der Alten Kirche in Kooperation mit der AG Nette der evangelischen Kirche am zweiten Weihnachtsfeiertag an. Um 19 Uhr laden Pfarrer Christoph Helbig (Kirchengemeinde Bracht-Breyell) und Bastian Rütten ein. "Wir wollen eine ungezwungene, stimmungsvolle und nachdenkliche Nachlese auf die Festtage halten. Dabei stehen poetische und biblische Texte im Dialog mit bekannten Weihnachtsliedern zum Zuhören und Mitsingen", kündigt Pfarrer Helbig an. Die Musik mit Uli Windbergs und anderen Musikern kommt im neuen Gewand daher, es erwarten den Besucher interessante und moderne Variationen alter Lieder. Dazu bietet der Arbeitskreis einen schmackhaften Glühwein an. "Der erste Teil des Abends wird eher nachdenklich und inhaltlich gestaltet sein", sagt Bastian Rütten. "Danach wollen wir ungezwungen in einen zweiten Teil übergehen. Weihnachtliche Musik, Lieder zum Mitsingen, Zeit zum Austauschen." Die neue Form soll Menschen ansprechen, die auf der Suche nach ihrer Form für das Weihnachtsfest sind, sie aber in der traditionellen Liturgie nicht finden.

Zum dritten Mal gestaltet die Theologin Lucia Traut dann mit Bastian Rütten den poetisch-biblisch-musikalischen Jahresaus- und Rückblick. Musik, Texte, Stille, Licht laden am Mittwoch, 30. Dezember, um 19 Uhr zum persönlichen Innehalten ein. Informationen findet man unter www.altekirche.info.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Weihnachten in der Alten Kirche in neuen Formen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.