| 13.35 Uhr

Neuss
Angetrunkener Autofahrer flüchtet von Unfallstelle

Neuss. In der Nacht zu Donnerstag hat ein Mann mit seinem Wagen ein geparktes Auto gerammt. Nach dem Unfall flüchtete er. Er hatte offenbar unter dem Einfluss von Alkohol die Kontrolle über sein Auto verloren.

Anwohner informierten die Polizei gegen 1 Uhr über einen Unfall an der Wolberostraße. Laut Polizei fanden die Beamten vor Ort auf dem Parkplatz eines Discounters zwei stark beschädigte Fahrzeuge. Zeugen gaben an, sie hätten zunächst quietschende Reifen gehört. Dann sei ihnen ein dunkles Fahrzeug aufgefallen, das die Böschung zum Parkplatz hochgefahren und dort mit einem geparkten Auto kollidiert sei. Unmittelbar danach sei eine Person aus dem Wagen gestiegen und weggerannt.

Ein weiterer Zeuge führte die Polizei auf die Spur des flüchtigen Fahrers. Wenig später fanden die Beamten den angetrunkenen 29-Jährigen in einer nahgelegenen Wohnung. Bei einem waghalsigen Fahrmanöver hatte er die Kontrolle über das Auto verloren, einen Baum sowie eine Mauer touchiert und einen parkenden Wagen gerammt.

Da neben dem Alkoholkonsum auch der Verdacht eines Drogenmissbrauchs bestand, musste der Neusser mit zur Wache, wo ihm ein Arzt Blut entnahm. Den Führerschein stellte die Polizei sicher.

(lsa)