| 11.58 Uhr

Sexuelle Belästigung in Neuss
Zeugen halten mutmaßlichen Grapscher fest

Neuss. Ein Mann soll gleich zweimal Frauen in der Neusser Innenstadt belästigt und unsittlich berührt haben. Zeugen konnten ihn stellen.

In der Nacht zum Sonntag soll der 45-Jährige zunächst auf dem Parkplatz am Wendersplatz eine junge Frau belästigt und begrapscht haben. Gegen 1.45 Uhr passte er die 18-Jährige beim Einsteigen in ihr Auto ab, umfasste sie von hinten und versuchte, sie vom Fahrzeug wegzuziehen. Der Frau gelang es jedoch, sich zu befreien und in ihr Auto zu flüchten, in dem eine Freundin saß.

Der Täter floh, die Frauen alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Doch gegen 3.30 Uhr wurde den Beamten ein zweiter Fall gemeldet. Erneut hatte ein Mann auf dem Wendersplatz eine junge Frau attackiert. Aus einem Gebüsch heraus habe sich der Täter genähert und eine 20-Jährige aus Erkrath bedrängt. Die junge Frau schaffte es jedoch, sich durch couragiertes Verhalten zu wehren. Durch einen gezielten Tritt in den Unterleib wimmelte sie den Mann ab, der stürzte zu Boden. Die Erkratherin machte durch laute Hilferufe auf sich aufmerksam.

Wieder flüchtete der Angreifer zunächst. Doch aufmerksame Zeugen nahmen die Verfolgung auf und konnten den Tatverdächtigen nach wenigen Metern einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der stark alkoholisierte Neusser wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass er für beide Vorfälle verantwortlich ist. Auf der Wache wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. In bisherigen Vernehmungen schweigt der 45-Jährige zu den Vorwürfen. 

(cbo)