| 09.00 Uhr

Jörg Geerlings im Interview
"Schönstes Wochenende meines Lebens"

Landtagswahl NRW: Neusser CDU-Gewinner Jörg Geerlings im Interview
Jörg Geerlings ist der strahlende Sieger der Landtagswahl in Neuss. FOTO: Woitschützke Andreas
Neuss. Erst die Geburt seiner Tochter am Samstag, dann der Erfolg bei der Landtagswahl am Sonntag - es waren 48 Stunden, die Jörg Geerlings nie vergessen wird. Im Gespräch mit NGZ-Redakteur Christoph Kleinau gibt der 44-Jährige Einblick in seine Gefühlswelt.

Herr Geerlings, Sie haben am Morgen lange mit dem Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe gesprochen. Länger, als man für einen Glückwunsch brauchen würde. Wollte er ein paar Tipps für seine Kampagne?
Jörg Geerlings: Mit Hermann Gröhe tausche ich mich immer intensiv aus. Das haben wir natürlich auch heute, nach einem so wichtigen Ereignis, getan. Natürlich ging der Blick auch in Richtung Bundestagswahl. Ich werde ihn selbstverständlich uneingeschränkt unterstützen.

Sie haben bei der Wahlparty neben Ihrem Wahlkampfmanager Jürgen Brautmeier vor allem Ihrer Frau gedankt. Welchen Anteil hat sie an Ihrem Erfolg?
Geerlings: Mit Sicherheit den größten. Ich habe ihr für uneingeschränkte Unterstützung auch in schwierigen Zeiten zu danken, denn ich musste in den vergangenen zwei Jahren politisch richtig kämpfen. Meine Frau ist aber auch fachlich eine große Hilfe. Als Schulleiterin kennt sie sich im Thema Bildung exzellent aus und konnte mir viele wertvolle Hinweise geben.

Hat der sich ankündigende Nachwuchs Ihre Kampagne beeinflusst?
Geerlings: Dass man Vater wird, plant man ja nicht - es war definitiv eine großartige weitere Motivation.

Als sich andere frisch gewählte Abgeordnete gestern schon im Landtag umschauten, saßen Sie beim Kinderarzt und schlugen sich mit Formularen herum, um Ihre am Samstag geborene Tochter anzumelden. Sind Sie nach dieser Erfahrung jemand, der mehr Bürokratieabbau fordert?
Geerlings: Das ging im Lukaskrankenhaus sehr unkompliziert. Da wurde alles aus einer Hand angeboten. Es gibt viel Bürokratie im Land, aber diese hat richtig Spaß gemacht.

Das sind die Landtagswahl-Kandidaten im Kreis 44 FOTO: Kleinau Christoph

Hinter Ihnen liegt ein unglaubliches Wochenende: Von der Schlussveranstaltung mit Armin Laschet ins Krankenhaus, Samstagfrüh als junger Vater noch mal in den Straßenwahlkampf, dann der Wahltagsstress und abends der Erfolg mit dem Direktmandat. Wie haben Sie das erlebt?
Geerlings: Sehr intensiv. Das war das schönste Wochenende meines Lebens. Ist das noch zu steigern?

Am Wahlabend war Ihre Frau Marie-Florence an Ihrer Seite - keine zwei Tage nach der Entbindung. Hielt sie es im Wochenbett nicht mehr aus?
Geerlings: Meine Frau ist voll motiviert, war kurz bei der Wahlparty, weil sie sich schon wieder gut fühlte. Ich fand es super, aber es war Ihre Entscheidung.

Wenn beide Eltern feiern - wo war dann Ihre Tochter?
Geerlings: Wir haben sie im Wechsel betreut. Die CDU hat in der Innenstadt gefeiert und wir wohnen gleich um die Ecke. Das ging gut.

Wer wird mehr von Ihrer Zeit beanspruchen - Familie oder Partei?
Geerlings: Ich arbeite gerne und mit voller Motivation für die Partei, aber die Familie ist das Wichtigste und hat Vorrang.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl NRW: Neusser CDU-Gewinner Jörg Geerlings im Interview


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.