| 00.00 Uhr

Neuss
Mit dem Fahrrad auf Deutschland-Tour

Neuss: Mit dem Fahrrad auf Deutschland-Tour
In rund 100 Städten möchte "Leyliam" jeweils doppelt spielen. FOTO: Kronenberg
Neuss. Der Neusser Straßenmusiker Leyliam wird in den kommenden Monaten rund 200 Konzerte in der ganzen Bundesrepublik geben. Seine Hunde begleiten ihn auf seiner Mega-Fahrradtour. Von Simon Janssen

In Gedanken sitzt Tim Kronenberg schon auf gepackten Koffern. Doch für den 30-Jährigen steht kein Sommerurlaub in einem sonnigen Touristen-Ressort mit gekühlten Getränken und üppigem Buffet auf dem Programm. Schon ein Dach über dem Kopf zu haben, wird in den kommenden Monaten Luxus sein für den Neusser, der in den Neusser Straßen besser bekannt ist als "Leyliam". Unter anderem am Hauptbahnhof überzeugt er Reisende und Pendler regelmäßig mit seinen Gitarren- und Gesangskünsten.

In der kommenden Woche soll es endlich losgehen. Dann schwingt sich der Musiker auf sein frisch gekauftes Lastenrad und tourt von Stadt zu Stadt, um Straßenkonzerte zu geben. Aachen, Stuttgart, Berlin und Hamburg - dort möchte er sein Album aufnehmen - sind nur einige seiner Stationen. Auch einen kleinen Abstecher nach Polen hat er sich vorgenommen. Begleitet wird Tim Kronenberg auf seiner Reise von seinen Hunden Jordy und Leyla. Schlafen wird er im Zelt.

Verstärker und eine sogenannte Loopstation hat er dabei, um bei seinen Konzerten die nötige Akustik zu haben. "Die gesamte Reise finanziere ich mit Musik", sagt Kronenberg, der sich erhofft, durch seine Tour Inspiration für neue Songs zu sammeln. Auch Bücher möchte er darüber schreiben. Zudem wird er seine Fans per Live-Videos auf dem neuesten Stand halten. Im Dezember möchte er wieder in Neuss sein. Doch es soll nur ein kurzer Zwischenstopp werden. Noch im selben Monat möchte er die nächste Mammut-Reise starten. Dann geht es nach Teneriffa.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mit dem Fahrrad auf Deutschland-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.