| 00.00 Uhr

Grenadierzug "ewig Jung"
Schützen schneiden Äste und entfernen Graffiti

Neuss. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die Mitglieder des Grenadierfahnenzuges "Ewig Jung" der St. Peter Schützenbruderschaft Allerheiligen unter der Führung von Hauptmann Georg Bohr und Major Thomas Esser am frühen Samstagmorgen zum erstmalig stattfindenden Dreck-weg-Tag in Allerheiligen.

Rund um das Kapellchen in Allerheiligen mussten Unkraut entfernt, überstehende Äste, die bereits auf das Dach drückten, abgesägt und die Dachrinnen gesäubert werden. Nach gut eineinhalb stündiger Arbeit fuhr man weiter und kümmerte sich noch um die beiden Wegekreuze im Kuckhof und am Norfbach.

Neben Unkraut mussten dort auch Graffiti-Schmierereien beseitigt werden. Nachdem auch Wildwuchs beseitigt und die Kreuze insgesamt gereinigt waren, trafen sich die Zugmitglieder noch bei Hauptmann Georg Bohr. Dort wurden sie mit einer heißen Suppe und kühlen Getränken für ihre Arbeit belohnt. Schnell war man sich einig, den Dreck-Weg-Tag im nächsten Jahr zu wiederholen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grenadierzug "ewig Jung": Schützen schneiden Äste und entfernen Graffiti


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.