| 00.00 Uhr

Radevormwald
Geschichtsverein fährt nach Paderborn

Radevormwald. Die Rader Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins (BGV) unternimmt am Samstag, 17. September, eine Tagesfahrt nach Paderborn mit Stadt- und Domführung und einer geführten Besichtigung im nahegelegenen Kloster Corvey. Paderborn entstand als Bischofssitz in der Zeit der Sachsenkriege Karls des Großen, die die Eingliederung der sächsischen Gebiete in das Frankenreich und ihrer Christianisierung zum Ziel hatten. Sehenswert sind neben dem Dom auch die Reste der Kaiserpfalz Karls des Großen.

Das von Karls Sohn, Ludwig dem Frommen, 816 gegründete Kloster Corvey diente ebenfalls der Sachsenmission. Das romanische Westwerk der Klosterkirche ist in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen worden.

Die Leitung übernimmt Hans Golombek, Abfahrt: 8.30 Uhr ab Busbahnhof, Poststraße, Rückfahrt ab Corvey: 17.30 Uhr. Anmeldung bis 12. August unter Tel. 02195 2162, Teilnahme: 32 Euro.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Geschichtsverein fährt nach Paderborn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.