| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Sich finden" zum Stadtfest in der Kirche Burgstraße

Radevormwald. Die Lutherische Kirche ist von Freitag bis Sonntag von 17 bis 23 Uhr geöffnet. Zu sehen sind auch alte Konfi-Bilder. Von Wolfgang Scholl

Als eine Ergänzung des Stadtfestes zum 700-jährigen Bestehen der Stadt sieht der Pfarrer der Lutherischen Kirchengemeinde, Jürgen Buttchereyt, ein Angebot, das nicht nur den Besuchern des Stadtfestes einen Ort der Besinnlichkeit liefern kann. "Unsere Kirche liegt genau in der Achse von Marktplatz und Parc de Châteaubriant. Da wollen wir als Ergänzung zum großen Unterhaltungsprogramm einen Ort der Ruhe schaffen", sagt Buttchereyt. Der Titel des ruhigen Treffens lautet schlicht "Sich finden".

Ruhe bedeutet, dass in der Kirche vor dem Altar "life-ness"-Liegen aufgestellt werden und Presbyter Sven Beckers die Decke mit meditativ, kontemplativen Bildern anstrahlen wird. Untermalt wird die Aktion mit ruhigem Klavierspiel von Keith Garrett. Die Musik vom Band ist angelehnt an ruhige Jazz-Improvisationen, die ihren Ursprung zum Teil in Kompositionen von Joseph Haydn haben. Auch die Fenster der Kirche sollen durch Lichtinstallationen eine neue Wirkung erzielen. In den Ecken der Kirche können die Besucher meditative Texte lesen oder auch zum stillen Gebet finden. Begrüßt werden die Gäste von Presbytern oder auch den beiden lutherischen Pfarrern Jürgen Buttchereyt und Philipp Müller.

Interessant könnte ein Besuch auch für die Radevormwalder sein, die in der Lutherischen Kirchengemeinde konfirmiert worden sind. "In unserem Archiv haben wir zahlreiche Konfirmationsbilder entdeckt. Weitere werden wir bis zum kommenden Wochenende noch suchen", sagt Jürgen Buttchereyt. Die ältesten Bilder stammen aus den 1940er Jahren, als Pfarrer Klingbeil in Radevormwald tätig war. Sie werden in der Kirche zur Ansicht ausliegen. Das könne einen Moment der schönen Erinnerung auslösen, glaubt der Pfarrer der Lutherischen Kirchengemeinde.

Vorbereitet wird derzeit auch schon der große ökumenische Gottesdienst zum Stadtjubiläum, der für Montag, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, geplant ist. Wenn es das Wetter zulässt, wird es um 11 Uhr auf dem Marktplatz einen großen Gottesdienst unter Beteiligung zahlreicher Gemeinden der Stadt geben. "Die Anträge für die Veranstaltung sind mit der Stadtverwaltung bereits abgesprochen", sagt Jürgen Buttchereyt. Sollte das Wetter an diesem Tag nicht mitspielen, könnte der Gottesdienst kurzfristig in eine der Kirchen verlegt werden. "Es stehen im Zentrum ja mehrere zur Auswahl", sagt der Pfarrer, der für beide Aktionen aber auf schönes Wetter hofft.

Fr. 6. Mai; Sa. 7. Mai; So. 8. Mai, jeweils 17 bis 23 Uhr, Lutherische Kirche Burgstraße. Mo. 3. Oktober, 11 Uhr, Marktplatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Sich finden" zum Stadtfest in der Kirche Burgstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.