| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Neue Balancierlandschaft für die Kita Kottenstraße bestellt

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Große Freude im Evangelischen Familienzentrum Kottenstraße: Mit Hilfe zahlreicher Spenden kann die Einrichtung schon bald eine neue Spiellandschaft präsentieren. Damit gehe ein Traum in Erfüllung, berichte Leiterin Daniela Niepott.

Das hatte im April noch ganz anders ausgesehen: Denn da begann eine aufregende Zeit. Nach dem Besuch des TÜV 2015 musste das beliebte Klettergerüst aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Seitdem klafft eine große Lücke im Außengelände. Ein neues Spielgerät kostet etwa 8000 Euro. Das war für Daniela Niepott ein Schock. Woher so viel Geld nehmen? "Es wurden viele Gespräche mit dem Förderverein und der Evangelischen Kirchengemeinde geführt. Sie versprachen zwar finanzielle Unterstützung, dies reicht aber nicht aus. Also versuchten wir mal etwas Neues", teilte Daniela Niepott jetzt mit. Die Volksbank Oberberg bietet eine Spendenplattform "Crowdfunding" an. Dort können Vereine oder Einrichtungen Projekte starten, für die über die Internetseite gespendet werden kann.

"Wir hätten niemals mit so viel Anteilnahme gerechnet. Es war wirklich unglaublich. Nach nur wenigen Wochen hatten wir unser angegebenes Ziel erreicht. Und dann ging es weiter. Insgesamt wurden 3742 Euro gespendet. Und für jeden Spender hat die Volksbank fünf Euro draufgelegt", schreibt die Leiterin. Jetzt ist die neue Balancierlandschaft in Auftrag gegeben. Sobald das neue Spielgerät aufgebaut ist, soll es eine Eröffnungsfeier geben, zu der alle Spender eingeladen sind. "Eine weitere Überraschung war der Einsatz des Elternrats. "Spontan hatten die Eltern während des Stadtfestes mit dem Verkauf von Sekt und Orangensaft weitere 380 Euro gesammelt. Das gesamte Team ist dankbar für diese Unterstützung", sagt Niepott.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Neue Balancierlandschaft für die Kita Kottenstraße bestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.