| 00.00 Uhr

Ratingen
Erfrischend grün - Ratingen und seine Flüsse

Ratingen. Schwarzbach, Anger und Dickelsbach prägen das Stadtbild - doch nur die wenigsten Dumeklemmer wissen wirklich etwas über sie.

Dass ein idyllisches Fleckchen Erde an der Stadtgrenze zwischen Düsseldorf und Duisburg fest mit Ratingen in Verbindung steht, würde man auf den ersten Blick wohl kaum vermuten - aber es ist so. Hier fließt der Schwarzbach mit einem sanften Plätschern, sich an ausgewaschenen Steinen brechend in den Rhein. 27 Kilometer lang ist der Fluss, der in Mettmann - zwischen Obschwarzbach und Wülfrath - entspringt und sich von dort durch das idyllische Schwarzbachtal in Richtung Düsseldorfer Norden schlängelt. Der Fischbestand kann sich sehen lassen: Bach- und Regenbogenforellen, Saiblinge, Barsche, Rotaugen, ja sogar Hechte und Karpfen sind dort zu finden. Die findet man im Dickelsbach, der unterhalb des Spielplatzes Fernholz in Hösel entspringt, indes nicht. Der Fluss, der sich von Hösel aus zu einem Großteil unter der Oberfläche in Richtung Lintorf schlängelt, ist rund 21 Kilometer lang. Der Fluss, der immer wieder sein Erscheinungsbild ändert, fließt in Duisburg-Hochfeld in den Rhein. In Lintorf hat er in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder für Schrecken gesorgt - weite Teile des Ortskerns wurden durch das Hochwasser des Dickelsbaches überschwemmt. "Ein Dickel" ist übrigens ein kleiner Deich. Der Namenspatron des Flüsschens liegt in Duisburg und schützte früher das Vorgelände der dortigen Altstadt vor Überschwemmungen.

Und dann wäre da noch der Angerbach, im alltäglichen Sprachgebrauch nur Anger genannt. 36 Kilometer lang ist das Flüsschen, das in Wülfrath entspringt, es verläuft durch den Kreis Mettmann und den Düsseldorfer Norden. In Duisburg mündet auch die Anger in den Rhein. In Ratingen sorgen entlang dem Fluss zahlreiche Gebäude wie Haus Anger, die Auermühle, aber auch der Poensgenpark für ein sehr idyllisches Umfeld.

(kr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Erfrischend grün - Ratingen und seine Flüsse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.