| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Kontrollen: Polizei will Herzogstraße entschärfen

Heiligenhaus. Ist die Herzogstraße eine Raserpiste? Anlieger Danny Schneeloch hat die Nase gestrichen voll vom Verkehr dort. Inzwischen hat er seinem Ärger durch Video-Postings auf Youtube und gegenüber unserer Redaktion Luft gemacht.

Seine Erfahrungen aus jüngster Zeit: "Den ganzen Tag ballern hier Autos mit 50 bis 60 Stundenkilometern durch, die Polizei lässt sich nur selten blicken und blitzt nicht, sondern macht nur Sichtkontrolle. Wenn jemand augenscheinlich zu schnell ist, gibt es 20 Euro Verwarngeld. Blitzen wäre lukrativer, da hätten einige Leute die Punkte in Flensburg schon bekommen." Aus seiner Sicht haben "Kinder und Hunde keine Chance mehr", sich sicher zu bewegen. Überhaupt müssten alle Passanten aufpassen, "nicht über den Haufen gefahren zu werden".

Schneeloch sieht für den motorisierten Verkehr bessere Alternativen: "Warum fahren die alle hier durch? Es gibt doch zwei bessere Möglichkeiten. Eine ist unten rum am Basildonplatz vorbei und die Zweite ist, einfach die Bayernstraße weiter runter zu fahren, sie ist immerhin keine Spielstraße." Und wer schon durch die Herzogstraße fahre, solle doch bitte das Tempo deutlich drosseln.

Der Anlieger beließ es nicht bei seinen Beobachtungen: "Ich habe schon mal eine Mail an die Polizei geschrieben, damals war es aber nicht ganz so krass wie jetzt. Es kam dann auch recht fix die Polizei, dafür habe ich mich auch bedankt. Die Polizei war auch schon ab und an da, aber das scheint es nicht zu bringen." Inzwischen fragt sich Schneeloch: "Gibt es keine anderen Maßnahmen, welche getroffen werden könnten? Ich habe schon oft gesehen, dass es ganz schön knapp an einem Unfall vorbeigegangen ist."

Die Herzogstraße ist ein Schulweg für Gymnasiasten, Gesamtschüler und Grundschüler der Grundschule St. Suitbertus. Das ist auch der Kreispolizei bekannt. Deswegen, so hieß es auf Anfrage unserer Redaktion, werde dort auch verschärft kontrolliert.

"Wir haben die Straße im Blick", sagte Polizeisprecherin Claudia Partha. Von einer "Raserstrecke" wollen die Polizeiexperten aber nicht ausdrücklich reden.

(köh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Kontrollen: Polizei will Herzogstraße entschärfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.