| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Sonniges Stadtfest wird zum Kurzurlaub

Heiligenhaus: Sonniges Stadtfest wird zum Kurzurlaub
Sand unter den Füßen und spannende Beachvolleyball-Turniere auf dem Kirchplatz - geht alles auf dem Stadtfest. FOTO: achim blazy
Heiligenhaus. Pünktlich zum Auftakt gab es das passende Sommer-Wetter. Die Heiligenhauser sind begeistert. Auch die Partnerstädte sind dabei. Von Sandra Kreilmann

Besser geht es nicht, das war ein Auftakt nach Maß. Blauer Himmel, Sonnenschein, Temperaturen um die 25 Grad - perfekt! Das Stadtfest hat begonnen, und der gar nicht mal so heimliche Star ist das heiß ersehnte Sommergefühl. Ob Sand unter den Füßen und spannende Beachvolleyball-Turniere auf dem Kirchplatz oder handgemachte Livemusik auf dem Rathausplatz und dazu noch eisgekühlte Getränke in der Hand, das hat schon was von Urlaub.

Und so war der Donnerstag, an dem selbst die Pladderköpp zu Sonnenanbetern wurden, für nicht wenige Heiligenhauser und deren Gäste ein bisschen wie der Beginn eines Kurzurlaubs daheim. "So macht das Stadtfest einfach noch mehr Spaß", war da das eindeutige Urteil einer feierwütigen Truppe, die sich am Donnerstag noch ganz kurzfristig getroffen hatte - eine Meinung, die sie sicherlich stellvertretend für die meisten Stadtfestbesucher abgab. "Eigentlich wollten wir erst am Samstag vorbei schauen, bei dem Wetter haben wir uns das aber schnell anders überlegt." Eine spontane Entscheidung, die sich lohnte. Denn es wurde auch ordentlich gerockt. Da wurde zum Beispiel beim Auftritt der Frohsinn-Ladies mit Boysie White kurzfristig von einer tanzwütigen Bürgerin die Bühne geentert.

Auch die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister gehört natürlich fest zum Programm, doch wie er das Fest eröffnet, ist schon eine Tradition für sich. Wenn Jan Heinisch das Stadtfest eröffnet, bekommt er dabei regelmäßig Unterstützung von Kollegen aus den Partnerstädten, in diesem Jahr sind Vertreter aus allen vier Städten dabei. Seit 25 Jahren gehören die Skiffle-Altmeister "Kick'n'Rush" aus Mansfield zum Stadtfest-Repertoire. Dafür gab es als Dank die Schlotschmed-Medaille der Stadt Heiligenhaus vom Bürgermeister.

Ein ganz besonderer Kollege ist bei der Eröffnung auch stets ein Mann aus der Partnerstadt Zwönitz. Der Nachtwächter, stets traditionell gewandet, begrüßt mit ganz eigenem Zungenschlag die Festbesucher. Buden der Partnerstädte mit ihren Spezialitäten gehören längst dazu, wenn ein Fest in die Heiligenhauser Stadt lockt. So hat auch ein Bus mit gut 40 Meldoisern an Bord an den vier Tagen das Stadtfest zum Ziel. Die erfahrenen Stadtfestbesucher haben da so ihre Vorlieben. Beim Beachvolleyball-Turnier auf dem Kirchplatz locken hochklassige Duelle, ein Blick lohnt sich hier eigentlich die ganzen vier Tage über. Neben Turnieren von Schülern des Immanuel-Kant-Gymnasiums bleibt es spannend.

Heute und morgen wird hier noch, jeweils ab 9 Uhr, ein Premium-Cup ausgetragen. Bleibt der Herzenswunsch der Veranstalter: Sonnenschein an allen Tagen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Sonniges Stadtfest wird zum Kurzurlaub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.