| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
SPD greift Beschwerde über Fluglärm auf

Heiligenhaus. Mit dem Thema "Fluglärm" soll sich nach dem Willen der SPD am kommenden Dienstag der Ausschuss für Stadtentwicklung beschäftigen. Anlass ist der Brief eines Bürgers, der zunehmenden Fluglärm über der Stadt beklagt. Den erwünschten Tagesordnungspunkt begründet Fraktionschef Peter Kramer so: " Aus eigener Beobachtung wird der beschriebene Eindruck geteilt, dass die Abflugroute vom Düsseldorfer Flughafen bei Ostwind stärker über Heiligenhauser Stadtgebiet gelegt wurde. Wir bitten um Stellungnahme und Bericht aus der Fluglärmkommission.

" Hintergrund: Neue Flughafenpläne liegen noch bis zum 24. Juni im Rathaus aus. Bis 8. Juli können dort Einwendungen vorgebracht werden. Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens ist unter anderem die Zulassung von insgesamt acht neuen Flugzeug-Abstellpositionen sowie die Erweiterung von Flugbetriebsflächen sowie von Änderungen der geltenden Betriebsregelungen. Dazu gehören die Erhöhung der im voraus planbaren Flugbewegungen in nachfragestarken Zeitstunden am Tage sowie eine bedarfsgerechte Anpassung der Nutzungsmöglichkeiten beider Start- und Landebahnen zur Abwicklung des Flugverkehrs.

So steht es in den Unterlagen. Die Einzelheiten des Vorhabens sind dem Antragsschreiben der FDG und den weiteren Antragsunterlagen zu entnehmen, die zur Einsicht für die Öffentlichkeit ausgelegt werden, und zwar auch in Heiligenhaus. Das Vorhaben muss einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen werden. Der gesamte Text ist zu finden auf www.heiligenhaus.de.

(köh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: SPD greift Beschwerde über Fluglärm auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.