| 00.00 Uhr

Ratingen
Zwei neue Oberärzte im Sankt-Marien-Krankenhaus

Ratingen. Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Sankt-Marien-Krankenhaus hat zu Beginn des Jahres Verstärkung bekommen. Mit dem neuen Leitenden Oberarzt Alexander Vossough, der am 1. Februar in Ratingen begonnen hat, sowie mit der seit 1. Januar im Dienst befindlichen neuen Oberärztin Annika Walter ist das medizinische Leitungsteam von Chefarzt Cvijetin Branding-Cvijanovic wieder komplett.

Beide Ärzte haben engen Bezug zur Region und wohnen in unmittelbarer Nachbarschaft Ratingens. Der gebürtige Hannoveraner Dr. Alexander Vossough (42) wohnt in Heiligenhaus und lebt schon seit dem Grundschulalter in der Region um Ratingen. Auch beruflich war er an verschiedenen Stationen in der Region tätig. Vor seiner letzten Station als Oberarzt im Johanna-Etienne-Krankenhaus in Neuss war er in Essen (Elisabeth-Krankenhaus) und Wuppertal (St. Antonius Kliniken) aktiv. Der zweifache Familienvater ist unter anderem Experte für die Behandlung der hormonproduzierenden Drüsen, wie beispielsweise die Schilddrüsenchirurgie.

Die neue Oberärztin Annika Walter (48) wohnt in ihrer Geburtsstadt Mülheim an der Ruhr und war nach ihrem Studium in Essen in Gelsenkirchen am Marienhospital und später als Funktionsoberärztin am EVK tätig. Ein medizinischer Schwerpunkt ist die Proktologie, zu der die Oberärztin auch regelmäßige Sprechstunden anbietet. Neben ihrer medizinischen Vita kann Annika Walter auf einige sportliche Erfolge zurückblicken. Für Bayer Leverkusen trat sie in der Judo-Bundesliga an und wurde in den 80er Jahren sogar Deutsche Meisterin der Damen.

"Für die Allgemein- und Viszeralchirurgie haben wir tolle Mediziner hinzugewonnen, die eine hohe medizinische und menschliche Kompetenz mitbringen", freut sich der Chefarzt der Abteilung, Dr. Cvijetin Branding-Cvijanovic. Damit sei die Abteilung bestens aufgestellt, um eine leitliniengerechte Chirurgie anbieten zu können, bei der nur dann operiert werde, wenn es auch wirklich nötig sei.

"Unser Anspruch ist es, dass wir jedem Bürger in der Region eine wohnortnahe und qualitätsgesicherte chirurgische Behandlung anbieten können. Ziel ist die bestmögliche Behandlung bei gleichzeitigem Minimum an Schmerzen ", so Branding-Cvijanovic weiter. Darüber hinaus habe seine Abteilung auch zahlreiche Spezialkompetenzen, wie zum Beispiel im Bereich der Hernien-Behandlung, also der Behandlung von Bauchdeckenbrüchen und der Behandlung gut und bösartiger Tumoren des Magen-Darm-Traktes. "Eine Vielzahl dieser Operationen wird bei uns minimal-invasiv in Schlüsselloch-Technik und damit gewebeschonend und schmerzarm operiert".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Zwei neue Oberärzte im Sankt-Marien-Krankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.