| 00.00 Uhr

Remscheid
Ein Glücksfall fürs Röntgen-Museum

Remscheid: Ein Glücksfall fürs Röntgen-Museum
Ulrich Mödder beim Besuch der Ausstellung zur Radiologie im Nationalsozialismus im Röntgen-Museum. FOTO: HN (Archiv)
Remscheid. Professor Ulrich Mödder erhält in Lennep den Rheinlandtaler des LVR für sein Engagement.

Der Landschaftsverband Rheinland hat im Deutschgen Röntgen-Museum dem Vorsitzenden der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Deutschen Röntgen-Museums, Professor Ulrich Mödder, den Rheinlandtaler verliehen.

"Wir freuen uns außerordentlich, dass der Landschaftsverband Rheinland im 40. Jubiläumsjahr des Rheinlandtalers mit Herrn Professor Mödder heute einen Rheinländer auszeichnet, der sich so sehr für die Erinnerung an - man kann hier durchaus auch sagen: den ersten rheinischen Nobelpreisträger - Wilhelm Conrad Röntgen einsetzt", sagte Uwe Busch, Leiter des Röntgen-Museums, in seiner Begrüßung.

In ihrer Laudatio hob die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, Karin Schmitt-Promny, hervor, dass Mödder einer dieser besonderen Menschen sei, die es schaffen, aus einer persönlichen Leidenschaft heraus Großes zu erreichen."

Mit der Auszeichnung bedankt sich der LVR bei Mödder für sein ehrenamtliches Engagement und seine Verdienste um das Rheinland. "Wir können von einem Glücksfall sprechen, dass Sie dem Röntgen-Museum 'verfallen" sind", sagte Schmitt-Promny.

Die Förderung und Pflege der rheinischen Kulturlandschaft ist eine der wichtigsten Aufgaben des Landschaftsverbandes Rheinland. In Erfüllung dieses regionalen Kulturauftrages haben die Gremien der Landschaftsversammlung Rheinland 1976 den Rheinlandtaler gestiftet. Damit geehrt werden Menschen mit Visionen, die sich für ihre Heimat und deren Pflege und Bewahrung einsetzen. Menschen, für die der Erhalt der Kultur Anreiz und Belohnung ihrer Arbeit ist.

An der Feierstunde in Lennep nahmen neben Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz und Stadtdirektor Christian Henkelmann auch Vertreter des Rates der Stadt Remscheid und der Landschaftsversammlung Rheinland sowie die drei Remscheider Landtagsabgeordneten Sven Wolf (SPD), Jens Nettekoven (CDU) und Jutta Velte (Die Grünen) teil.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Ein Glücksfall fürs Röntgen-Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.