| 00.00 Uhr

Judo
Doppel-Kampftag für den JCW II und die Judolöwen

Remscheid. Judo: Verbands- und Landesliga-Teams kämpfen am Samstag in der Gymnasium-Halle in Wermelskirchen. Von Gerhard Pick

Am Samstag kämpfen zwei bergische Mannschaften in der Sporthalle des Gymnasiums in Wermelskirchen um Meisterschafts-Punkte. Die Frauen des JC Wermelskirchen II treten um 15 Uhr beim dritten Kampftag der Verbandsliga an. Die Aussichten sind alles andere als rosig, da zahlreiche Kämpferinnen wegen der Ausbildung oder wegen Urlaub absagen mussten.

So bleibt Betreuerin Katrin Borchardt nur die Hoffnung, wenigstens fünf der sieben Klassen besetzen zu können. Erfreulich ist, dass unter den Starterinnen auch zwei sehr erfahrene Kämpferinnen sein werden: Sara Sheikh wird noch mit altem Namen geführt, da die Namensänderungen durch ihre Hochzeit noch nicht vom Verband übernommen wurde. Sie wird die Lücke bis 48 Kilogramm schließen. Regina Groß (TG Hilgen) gehört eigentlich zu den Punktegarantinnen in der Zweiten Bundesliga, jedoch kam sie dort verletzungsbedingt nicht zum Einsatz und wird so am Samstag in der Verbandsliga aushelfen. Hinzu kommt mit Christina Schröer ebenfalls ein "alter Hase". Janine Kopperberg und Julia Preyer vervollständigen das Team.

Als Gegnerinnen empfangen die Löwinnen den JC Haaren und den JC Kempen. "Zwei Siege wären da trotz der geschwächten Mannschaft nicht unrealistisch", glaubt Katrin Borchardt. Wermelskirchen steht auf Rang acht der Tabelle, Kempen (10.) und Haaren (12.) liegen dahinter. Am Samstag hätte der JCW II also die Chance, sich vom Tabellenende ein wenig abzusetzen. Ebenfalls zu Gast in Wermelskirchen wird das Team von Bushido Köln sein. Der JCW kämpft jedoch erst am vierten Kampftag gegen die Kölnerinnen.

Im Anschluss an die Verbandsliga-Kämpfe der Frauen tragen die Judolöwen Bergisch Land den zweiten Kampftag in der Landesliga der Männer aus, bei dem sie allerdings lediglich eine Begegnung gegen die Männer des JC Haaren austragen. Die Löwen werden eine bunt gemischte Mannschaft aus erfahrenen Kämpfern und motivierten Newcomern auf die Matte schicken. Bis 60 Kilogramm sind Joshua Bader und Anton Sinner dabei, bis 66 Kilogramm treten Javad Nakbin und Sven Dicke an. In der Klasse bis 73 Kilogramm ist Niklas Diedrichs gemeldet, bis 81kg kämpfen Angelo Ignoto, Frederik Platt und Tim Schulze. Bis 90 startet Robert Ozog, bis 100 Kilogramm Patrick Erbach. Die Klasse über 100 Kilogramm ist nicht besetzt.

Ziel für die Kampfgemeinschaft aus JC Remscheid und JC Wermelskirchen ist es, endlich einen Sieg zu landen. Am ersten Kampftag vor zwei Wochen mussten die Herren nämlich zwei Niederlagen hinnehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Judo: Doppel-Kampftag für den JCW II und die Judolöwen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.