| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aaron Schmidt sorgt für Highlight

Lokalsport: Aaron Schmidt sorgt für Highlight
Mit Bronze und Vereinsrekord belohnt: Aaron Schmidt (r.). FOTO: NSV
Neuss. Neusser Schwimmverein zieht zufriedenes Fazit unter die Kurzbahn-DM. Von Volker Koch

Mit sieben Athleten war der Neusser Schwimmverein zu den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften nach Berlin gereist, mit zufriedenen Mienen kehrten das Team und Trainer Ivan Abreu zurück. "Die sehr gute Arbeit in den Leistungsgruppen zahlt sich aus", bilanzierte NSV-Vorsitzender Siegfried Willecke und machte folgende Rechnung auf: "Eine Medaille, sechs Vereinsrekorde und neun persönliche Bestzeiten, das kann sich sehen lassen."

Für das Highlight aus Neusser Sicht und gleichzeitig die einzige Medaille sorgte Aaron Schmidt. Der 17-Jährige schwamm bei den Junioren in neuer Vereinsrekordzeit von 8:08,42 Minuten über 800 Meter Freistil zur Bronzemedaille. Überhaupt entwickelt sich diese Strecke zur Paradedisziplin der Neusser, denn hinter Schmidt platzierten sich noch Tom Hermann (6. in 8:17,18 Minuten) und Jonas Koch (15. in 8:28,45 Minuten) unter den Top 15 bei den Junioren. Aaron Schmidts Repertoire war damit noch lange nicht erschöpft. Über 400 Meter Freistil qualifizierte er sich in 3:56,10 Minuten für das C-Finale und steigerte sich dort als Dritter (Gesamt 19.) noch einmal auf 3:55,36 Minuten - was eine Verbesserung des seit 1998 von Thomas Rupprath gehaltenen Vereinsrekordes bedeutete.

Über 1500 Meter Freistil schlug er nach 15:40,12 Minuten an, Tom Hermann und Jonas Koch folgten in 15:58,64 bzw. 16:11,49 Minuten. Und der erst 14 Jahre alte Cedric Büssing verbesserte seinen Hausrekord von um fast 20 Sekunden auf 16:28,25 Minuten. Über 400 Meter Lagen gelang ihm in 4:37,86 Minuten wiederum eine persönliche Bestzeit. Ein wenig nervös bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften zeigte sich Daniel van Aggelen, weshalb der 16-Jährige über 800 Meter Freistil in 9:01,45 Minuten seine Bestzeit knapp verpasste.

Über die kürzeren Distanz wusste vor allem Sarah Hähnel zu überzeugen. Die 18-Jährige schwamm über 50 Meter Brust in 33,52 Sekunden ebenso einen neuen Vereinsrekord wie über 200 Meter Brust. Hier hatte sie mit einer Vorlaufzeit von 2:35,29 Minuten das C-Finale erreicht, in dem sie sich als Vierte (Gesamt 20.) noch einmal auf 2:33,53 Minuten steigerte. Simon Hüsges, mit seinen 22 Jahren des älteste des Septetts, wurde über 100 Meter Lagen in 58,61 Sekunden 28. der offenen Klasse. Auch über 50 Meter Freistil verpasste er als 32. in 23,49 Sekunden seine Bestzeit nur knapp, über die doppelt so lange Distanz wurde er wegen Frühstart disqualifiziert.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aaron Schmidt sorgt für Highlight


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.