| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bedburdyck/Gierath II marschiert in die Kreisliga B

Gierath. Mit exakt 100 Punkten und 16 Zählern Vorsprung auf Platz zwei holt sich die Truppe von Trainer Marco Bartsch den Titel. Von Sophie Rhine

Nur zwei Niederlagen nach 38 Begegnungen und eine dreistellige Zahl auf dem Punktekonto - die zweite Mannschaft des SV Bedburdyck/Gierath dominierte die Gruppe zwei der Kreisliga C und darf sich in der kommenden Saison nun eine Spielklasse höher versuchen.

"Es ist einfach alles gut gelaufen", fasst Trainer Marco Bartsch die Saison treffend zusammen. Der Aufstieg war nicht das Ziel, aber man wollte "oben mitspielen. Es gab eigentlich viele gute Mannschaften, die eine Rolle spielen wollten." Umso stärker die Leistung der Gierather, die nach 35 Partien als Sieger den Platz verließen. "Alle anderen hatten irgendwann in der Saison mal eine Schwächephase, wo es einfach nicht gepasst hat. Nur bei uns lief es die ganze Zeit", resümiert Bartsch zufrieden. Am siebten Spieltag eroberte der SV die Tabellenspitze, gab diese nicht mehr her und baute seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Kurz nach Beginn der Rückrunde glaubte der Coach dann an den Aufstieg: "Man muss nach der Winterpause immer erstmal gucken, wie man wieder reinkommt. Dann haben wir fünf Siege hintereinandergeholt", erzählt Bartsch. "Ich war mir natürlich noch nicht sicher, aber man hat gesehen, dass alle Spieler wollen und mitziehen, deswegen wurde ich immer zuversichtlicher, dass es am Ende für uns reichen könnte."

Am 4. Juli startet die Mannschaft bereits wieder in die Vorbereitung, der Kader aus der Aufstiegssaison bleibt fast komplett bestehen. Mit Marcel Hensel und Benjamin Seimetz gehen zwei Spieler hoch in die erste Mannschaft, neu dabei sind drei Jungs aus der eigenen A-Jugend: Timm Gilles, David Jäger und Chrus Iliescu sollen den SV in der Kreisliga B verstärken. Das Ziel ist der Klassenerhalt. "Wir haben eigentlich nur Kreisliga V-Spieler und junge Leute dabei, wir müssen gucken, wie stark die Mannschaft wird", so Bartsch. Auch sieben Testspiele sind schon angesetzt, unter anderem läuft der Neuling gegen die A-Liga-Absteiger TuS Liedberg und Geistenbeck auf.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bedburdyck/Gierath II marschiert in die Kreisliga B


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.