| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga: Kaarst bleibt auf Kurs, DJK holt ersten Sieg

Rhein-Kreis. Die SG Kaarst thront mit 15 Punkten aus fünf Partien an der Spitze der Bezirksliga. Auch gegen den TuS Grevenbroich überzeugte die Mannschaft von Trainer Dirk Schneider und ließ dem Gegner beim 5:0-Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Die DJK Gnadental atmet nach den ersten drei Punkten dieser Saison auf.

SG Kaarst - TuS Grevenbroich 5:0. Wie ein perfekter Start aussieht, zeigt die SG Kaarst in dieser Saison. Fünf Spiele, fünf Siege und dabei gerade einmal zwei Gegentore sprechen eine deutliche Sprache. Auch der TuS Grevenbroich war nichts anderes als ein Opfer der Kaarster Offensivspieler. "Es hätte noch höher ausgehen können. Wir haben gerade einmal 50 Prozent unserer Chancen gemacht und waren in allen Belangen überlegen", sagte SG-Coach Dirk Schneider. Grevenbroichs Trainer André Theißen war natürlich nicht amüsiert: "Wir hatten zwischendurch eine gute Phase, haben es uns aber durch individuelle Fehler selbst zerstört. Dennoch müssen die Zweikämpfe angenommen werden, da habe ich mich ein bisschen veräppelt gefühlt", ärgerte sich Theißen. Den Torreigen eröffnete Alexander Sitter, der in der 38. Minute mit einem Freistoß auch zum 2:0 nachlegte. Ebenfalls erfolgreich waren die schnellen Dennis Brune sowie der Japaner Yuhi Hayami.

Holzheimer SG - SG Rommerskirchen/Gilbach 2:3. Ein glückliches Händchen bewies Rommerskirchens Trainer Oliver Lehrbach beim knappen Erfolg über die Holzheimer SG. Beim Zwischenstand von 2:1 wechselte er in der 75. Minute sowohl Simon Fink als auch Lukas Fünger ein - beide trafen noch und sorgten so für den zweiten Saisonsieg der Rommerskirchener. Zunächst hatte Thomas Müller die Holzheimer in Führung gebracht, die Francesco Sidero gegen den heranstürmenden Torwart jedoch kurz nach der Halbzeitpause ausglich. Mitten in die Druckphase des Gästeteams spielte Holzheim einen Konter perfekt aus, Marvin Meirich brachte den Ball nach innen und Kapitän Pascale Schneider traf. Rommerskirchen gab jedoch nicht auf und kam durch Fink erneut heran. Als sich schon alle auf das Remis eingestellt hatten, erlief Fünger in der Nachspielzeit einen Ball von Sidero, behielt die Nerven und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer für Rommerskirchen. "Wir sind zufrieden. Die Mannschaft hat sich für den Aufwand, den sie betrieben hat, selbst belohnt. Nach dem zweiten Gegentreffer bist du eigentlich tot. Doch durch die zweite Halbzeit ist der Sieg nicht unverdient", zog Lehrbach ein positives Fazit. "Das war völlig unnötig. Ein Unentschieden wäre das verdiente Ergebnis gewesen. Das dritte Gegentor dürfen wir uns nie mehr fangen. Aber da müssen wir nun durch, Rückschläge gehören zum Sport dazu", ärgerte sich Holzheims Trainer Guido van Schewick.

DJK/VfL Willich - DJK Gnadental 2:4. Die ersten drei Punkte der Saison hat die DJK Gnadental eingefahren. Dabei zeigten die Franciamore-Cousins ihre Qualitäten und brachten die Neusser in Willich auf die Siegerstraße. Salvatore "der Rote" traf einmal, "der Schwarze" überwand den gegnerischen Torwart gleich zweimal. "Die Partie lief gut, wir waren die bessere Mannschaft. Nach dem 1:0 dachten wohl zu viele, es sei schon gelaufen. Dann bekommst du direkt den Konter zum 1:1. Aber die Truppe hat Charakter gezeigt. Wir haben viele Fehler abgestellt und ich hoffe, dass wir uns nun von Woche zu Woche steigern", sagte Gnadentals Coach Jörg Ferber.

(pr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga: Kaarst bleibt auf Kurs, DJK holt ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.