| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauenfußball: Der fünfte Sieg in Serie für SV Hemmerden

Rhein-Kreis. Die Fußballerinnen des SV Hemmerden segeln in der Niederrheinliga weiterhin auf der Erfolgswelle. Gegen den GSV Moers II gelang mit dem 3:1-Auswärtserfolg (Halbzeit 1:1) schon der fünfte Sieg im fünften Spiel.

Leonie Zellmann überzeugte dabei als Doppeltorschützin und Strippenzieherin im Mittelfeld. Bereits in der vierten Minute netzte sie ein, doch der GSV antwortete prompt (10.) Die zweite Hälfte gehörte aber dem SVH, der in der 54. Minute durch Zellmann auf 2:1 stellte und in der Schlussphase durch Sandra Kosfelder den Endstand besorgte. Hemmerden liegt weiterhin auf Rang zwei. Walz mahnt jedoch zur Besonnenheit: "Wir wollen uns so lange wie möglich oben halten, aber das sind vor allem 15 Punkte gegen den Abstieg."

In der Landesliga beendete Weißenberg mit einem 4:4 (Halbzeit 1:3) gegen TuSEM Essen die eigene Negativserie. "Das Spiel hat mich drei Jahre älter gemacht. Wir sind nicht gut reingekommen und Essen hat einen Elfmeter verschossen. Das war für uns der Wachmacher, so dass wir durch Nadja Sissay in Führung gingen", beschrieb Weißenbergs Trainer Guido Brenner. Doch dann zeigte sich das nach drei Niederlagen nicht gerade stark ausgeprägte Selbstvertrauen seiner Mädels. Nach dem Ausgleich hatte TuSEM leichtes Spiel, bis zur Pause davonzuziehen. Die Neusserinnen rissen sich erst im zweiten Spielabschnitt wieder zusammen, überzeugten dank der Tore von Sissay, Lara Weyers und Elisa Rüter aber ihren Coach: "Wir treffen noch zweimal Aluminium, hätten also sogar noch gewinnen können."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauenfußball: Der fünfte Sieg in Serie für SV Hemmerden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.