| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hemmerden holt verdienten Derby-Sieg

Lokalsport: Hemmerden holt verdienten Derby-Sieg
Durchsetzungsstark: Hemmerdens Julia Schenck stellte die Abwehr ihres Ex-Vereins mit starkem Einsatz vor Probleme und erzielte so den 1:0-Führungstreffer für den Favoriten. FOTO: Anja Tinter
Hemmerden. Frauen-Landesliga: Gegen Rosellen setzten sich die Favoritinnen aufgrund der reiferen Spielanlage klar mit 3:0 durch. Von Patrick Radtke

Die Fußballerinnen des SV Hemmerden dürfen sich ab sofort Derby-Siegerinnen nennen. In einer umkämpften Partie zeigten sich die Grevenbroicherinnen insgesamt cleverer und siegten verdient mit 3:0 gegen den SV Rosellen.

Auf schlechtem Rasen in Hemmerden waren es zunächst die Gastgeberinnen, die besser in die Partie kamen. Vor allem Rechtsaußen Laura Rösgen machte Alarm auf ihrer Seite und lieferte sich mit der ebenfalls stark spielenden Gina Hölzel ein rassiges Duell nach dem anderen. Schnell hatte sich der SVH zwei Chancen erarbeitet, doch sowohl Rösgen als auch Mittelstürmerin Julia Schenck konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Gerade als Rosellen besser in die Partie kam, schlug Hemmerden dann doch zu: Zunächst brachte Cecilie Lischke den Ball über links in den Rückraum, wo Schenck direkt abzog, jedoch nur den Innenpfosten traf. Den Abpraller nahm Rösgen auf und bediente erneut Schenck, die es nun besser machte und zur Führung traf. Wer dachte, das Heimteam würde mit diesem Treffer im Rücken sicherer aufspielen, täuschte sich. Direkt nach dem Treffer gab es die Riesen-Möglichkeit zum Ausgleich für Rosellen. Selina Görres lief frei auf das Tor zu, hob den Ball über die herausstürmende Torhüterin, scheiterte jedoch an der Latte, von wo der Ball zu Sueda Akkus prallte, die ihn per Volleyschuss jedoch am Tor vorbei setzte.

Nach diesem Aufreger verflachte die Partie etwas, wobei Hemmerden insgesamt die reifere Spielanlage zeigte und versuchte, über Kombinationen zum Erfolg zu kommen. Rosellen hingegen zeigte zwar ein starkes Pressing, schlug nach Ballgewinn jedoch zu häufig die Bälle lang nach vorne und schickte die Stürmerinnen ins Laufduell, wodurch das Loch von Mittelfeld zum Sturm zu groß wurde. Die Vorentscheidung fiel kurz nach Wiederanpfiff als eine Bogenlampe von Sandra Kosfelder kurios im Tor landete. Rosellen gab sich jedoch nicht auf und kam noch zu einer Doppel-Möglichkeit: Zunächst landete Gianna Hilgers Freistoß an der Latte, dann köpfte Tessa Nußbaum knapp vorbei. Spätestens nach dem Strafstoßtreffer von Rösgen zum 3:0 in der 80. Minute war die Partie jedoch gelaufen.

"Wir haben den Kampf angenommen und haben gegen den starken Gegner verdient gewonnen. Wir wussten, dass sie viel mit langen Bällen spielen, aber auch, dass sie defensiv über außen anfällig sind. Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte Hemmerdens Trainer Richard Dolan.

"Es ist schade. Wir haben uns vorgenommen, dem Gegner das Spiel schwer zu machen. Leider haben wir sie vor allem in der zweiten Hälfte zu viel spielen gelassen und sie haben ihre Chancen mit ihrer Erfahrung genutzt", so Rosellens enttäuschte Trainerin Danuta Karas.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hemmerden holt verdienten Derby-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.