| 00.00 Uhr

Lokalsport
Holzheim und Delhoven siegen überraschend

Rhein-Kreis. Viel Betrieb in der Bezirksliga: Die Abstiegskandidaten punkten fleißig, Uedesheim siegt deutlich in Berghausen. Von Christos Pasvantis

Am bislang torreichsten Bezirksliga-Spieltag dürfen sich die Außenseiter aus Holzheim und Delhoven über wichtige Punkte freuen. Auch Gnadental holt ohne Torwart einen Zähler.

Holzheimer SG - SG Rommerskirchen/Gilbach 3:2 (0:1). Durch die unverhoffte "Sechs-Punkte-Woche" ist die HSG plötzlich wieder mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt. "Wir haben uns in der Halbzeitpause vorgenommen, an unsere Grenzen zu gehen und in der zweiten Hälfte dann auch nicht mehr aufgesteckt.", sagte Trainer Guido van Schewick, dessen Elf durch Viktor Passulko (43.) einen Rückstand mit in die Kabine nahm. Tom Nilgen per Freistoß (59.) und Christian Bergmayer (72.) drehten die Partie, nach einer Gelb-Roten Karte gegen Holzheims Pascal Heidger (78.) glich Denis Gulin für die Gäste aber aus (79.). In Unterzahl sorgte Pascal Schneider per Elfmeter für den ersten Heimsieg der Saison (83.). Bergmayer und Passulko sahen kurz vor Schluss wegen einer Rudelbildung jeweils glatt Rot. SG-Trainer Oliver Lehrbach zeigte sich konsterniert: "Ich bin maßlos enttäuscht von meiner Mannschaft, in der zweiten Hälfte haben wir als Team gar nicht mehr stattgefunden. Darüber muss ich mir meine Gedanken machen."

SG Kaarst - FC Delhoven 2:3 (2:0). Nachdem Justin Akthar (30.) und Dennis Brune (35.) für die SG trafen, hätte Alexander Cule per Elfmeter vor der Pause alles klar machen können. Der Stürmer schoss allerdings vorbei, Meikel Kupper (54.), Daniel Zingsheim (67.) und Felix Frason (76.) drehten das Spiel. "Machen wir das 3:0, ist die Sache gegessen. Mit den Ausfällen, die wir weiterhin haben, ist es danach aber schwierig", sagte SG-Trainer Mo Elmimouni. Gegenüber Sascha Querbach war erleichtert: "Das war ein absoluter Mannschaftserfolg, Einstellung und Wille haben gepasst. Wir waren für Kaarst heute eine nicht zu lösende Hausaufgabe."

SSV Berghausen - SV Uedesheim 0:3 (0:2). Uedesheim kontert sich zum zweiten Sieg in Folge. Jeweils nach Ballgewinnen traf Lukasz Koziatek erst selber (38.) und provozierte dann ein Eigentor von Robin Bastian (45.), ehe Maximilian Schröder zur Entscheidung zur Stelle war (68.). Coach Ingmar Putz war zufrieden: "Wir haben Berghausen gut im Griff gehabt und es in Führung dann auch gut runtergespielt."

Schwarz-Weiß Düsseldorf - DJK Gnadental 4:4 (1:1). Gleich viermal lag die DJK in Düsseldorf in Rückstand und punktete dennoch. Ohne den im Stau steckenden Keeper Nico Bayer musste der völlig ungeübte Daniel Förster zwischen die Pfosten und hielt nach wenigen Minuten sogar einen Elfmeter. "Der Gegner hat jeden Ball in den Strafraum geschlagen und alles kannst du natürlich nicht verteidigen", sagte DJK-Coach Jörg Ferber. So trafen Andreas Görtzen (24.), zweimal Björn Kienert (47./65.) und Reindolf Adu (84.) für die Gastgeber. Die passende Antwort hatten zweimal Pavel Kmiotek (38./72.), Maik Ferber (60.) und Torben Krüger (90.) parat.

TuRU Düsseldorf II - TuS Grevenbroich 2:2 (1:0). Erst in der Nachspielzeit sicherte Tim Allroggen dem TuS einen Punkt, nachdem in der Vorwoche gegen Holzheim spät das Gegentor zum 1:1 fiel. "Heute waren wir diejenigen, die noch etwas klauen konnten", sagte Coach Hermann-Josef Otten, der das 2:2 als eher glücklich einschätzte: "Es gab Phasen, in denen wir schwer unter Druck waren." Martin Hermel traf per Elfmeter zum 1:1 (56.).

TSV Eller - SV Bedburdyck/Gierath 1:0 (0:0). Spät bestrafte Özgür Beser die Gäste (83.), die bis dahin laut Trainer Jürgen Steins gut mitgehalten hatten: "Wir haben aufopferungsvoll gekämpft und sind deswegen auch bitter enttäuscht. Aber wenn du Zweiter bist, gewinnst du so ein Spiel halt."

SC Kapellen II - SG Unterrath 0:5 (0:3). SCK-Coach Torsten Müllers ist momentan nicht zu beneiden. Das Schlusslicht präsentierte sich chancenlos. "Wenn wir so auftreten, holen wir bis zur Winterpause keinen Punkt mehr. Wir waren in der ersten Hälfte nicht auf dem Platz", fand Müllers.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Holzheim und Delhoven siegen überraschend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.