| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jugendfußball: SCK verliert sein Match gegen Klosterhardt

Rhein-Kreis. Für die Junioren des SC Kapellen war das Wochenende in der Niederrheinliga vor der Osterpause eher durchwachsen. Nur die C-Junioren gewannen.

Die A-Jugend des SCK musste im Heimspiel gegen die DJK Arminia Klosterhardt eine 1:3-Niederlage einstecken. Vor dem Spiel stellte Trainer Klaus Schütz noch klar: "Wenn du in der Klasse bleiben willst, musst du solche Spiele gewinnen." Folglich war die Laune von Schütz im Keller: "Das Spiel war bestenfalls auf Leistungsklassenniveau." Und er fügte an: "Das war die schlechteste Saisonleistung." Schon nach fünf Minuten lag der SCK mit 0:1 hinten und kassierten 20 Minuten später den zweiten Gegentreffer. Marcel Pohl schoss Kapellen kurz vor der Pause noch einmal ran, doch Klosterhardt machte zehn Minuten vor Schluss den Deckel drauf. Gerade auf heimischem Platz tut sich die A-Jugend ungemein schwer. Nur acht der 23 Zähler holte die Schütz-Elf im Erftstadion.

Ebenfalls ohne Punkte mussten die B-Junioren ihre Reise zum Borussia-Park beenden. Beeindruckt von der Atmosphäre fing sich Kapellen gleich zu Beginn zwei Gegentreffer (10. und 13. Minute). Am Spielstand änderte sich nichts mehr. "Wir sind die Sache engagiert angegangen und haben taktische diszipliniert gespielt", fand Trainer Oliver Seibert. Ein 0:2 (0:2) beim Tabellenführer ist für den SC Kapellen ein durchaus akzeptables Ergebnis.

Mal wieder die Kohlen aus den Feuern holten die C-Junioren des SCK. Mit 4:0 (1:0) gewannen die Jungs von Trainer Ralf Ritter ihr Spiel gegen den SV Straelen. Vor heimischem Publikum leitete Kevin Block den Torreigen ein. Pablo Ramm legte in Hälfte zwei nach. In der Nachspielzeit war es dann wieder Ramm und Niklas Harth, die auf 4:0 stellten. "Das war ein kampfbetontes und schnelles Spiel. Wir haben uns den Sieg verdient", befand Ritter und erklärte: "Ich war heute zufrieden wie seit langem nicht mehr." Damit geht Kapellens C-Jugend mit einem Vorsprung von sechs Zählern auf den fünften Platz, der nur die Qualifikation bedeuten würde, in die Osterferien. Ritter ist froh: "Nach der Pause kann ich wieder auf den ganzen Kader zurückgreifen. Viele Spieler können bis dahin in den Tests wieder Spielpraxis sammeln."

(fes-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jugendfußball: SCK verliert sein Match gegen Klosterhardt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.