| 00.00 Uhr

Lokalsport
Korschenbroicher Siegesserie hält weiterhin an

Korschenbroich. Handball-Drittligist TVK lässt den Gästen der SG Schalksmühle-Halver keine Chance und gewinnt souverän mit 38:27. Von Sophie Rhine

"Es macht einfach Spaß" - darin waren sich Trainer, Spieler und Zuschauer nach dem Erfolg einig. Seit neun Begegnungen sind die Korschenbroicher jetzt ungeschlagen. Der vierte Platz in der Dritten Liga wurde durch den klaren 38:27-Heimsieg gefestigt.

Die SG Schalksmühle-Halver kam mit drei Siegen in Folge im Gepäck nach Korschenbroich und wollte mit einem weiteren Erfolg ihren Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Doch schnell war absehbar, dass in Korschenbroich nichts zu holen ist. Zwar erzielten die körperlich überlegenen Gäste den ersten Treffer und hielten zunächst mit, doch beim Stand von 7:7 reichte es TVK-Coach Ronny Rogawska und er nahm schon nach zehn Minuten die erste Auszeit. "Wir waren hinten am Anfang viel zu passiv und konnten die Gegentreffer deswegen nicht verhindern. Das musste ich direkt ansprechen", begründete Rogawska das Timeout.

Anscheinend hatte er die richtigen Worte gefunden, denn danach zog seine Mannschaft davon. Durch eine sehr kompakte Defensive und starke Paraden von Benedikt Köß provozierten die Korschenbroicher immer wieder ungenaue Abschlüsse und Fehler bei den Schalksmühlern und nutzten auf der anderen Seite ihre Chancen. Matthias Deppisch und Dennis Backhaus brachten den TVK unmittelbar nach der Auszeit erstmals mit zwei Toren nach vorne, dann zogen die Gastgeber Tor um Tor davon. Fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit stand es bereits 15:10, bis zur Pause baute die Rogawska-Truppe ihren Vorsprung auf sieben Tore aus (19:12). "Wir hatten da schon den Grundstein für den Sieg gelegt, ich hatte in der Pause fast gar nichts zu meckern", meinte Rogawska zufrieden.

Im zweiten Durchgang ließ der TVK dann nichts mehr anbrennen. Nahtlos knüpften die Korschenbroicher an die Leistung vor der Pause an, hatten beim Stand von 20:13 einen 6:0-Lauf und zur großen Freude der fast 500 Zuschauer doppelt so viele Treffer wie die Schalksmühler. Das ging weiter bis zur 45. Minute (30:15), danach mussten die beiden Kreisläufer Dennis Backhaus und Antoine Baup angeschlagen vom Feld. Die Defensive des TVK war nun etwas unkonzentrierter, aber das Spiel schon längst entschieden.

Die Gäste konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Besonders Lutz Wesseling, der zuvor durch die Manndeckung von Kapitän Mathias Deppisch in Schach gehalten wurde, konnte sich mit sechs Treffern in der Schlussphase doch noch in Szene setzen. "Dass die Defensive bei so einem Stand dann noch etwas abbaut, kann man verkraften", meinte Rogawska aber schmunzelnd. Am Ende stand ein hochverdienter und ungefährdeter 38:27-Erfolg der Korschenbroicher.

"Souveräner Sieg," freute sich Manager Kai Faltin. "Schalksmühle hatte nicht den Hauch einer Chance." "So ein Sieg war nicht zu erwarten", freute sich Rogawska. "Wir hatten viele Verletzte und nur acht Feldspieler. Die Jungs sind topfit, alle ziehen mit, es macht momentan einfach Spaß." Michel Mantsch und Max Zimmermann, die beide bereits ihre Verträge verlängert haben konnten den Sieg kaum erklären: "Ich weiß nicht genau, was da los was", so Zimmermann. "Die Truppe ist super, es läuft einfach." "Wir spielen alle super zusammen", ergänzte Mantsch. "Das Umfeld passt, die Stimmung und die Fans sind super, der Trainer ist klasse, es macht einfach Spaß."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Korschenbroicher Siegesserie hält weiterhin an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.