| 00.00 Uhr

Lokalsport
Landesliga: Jüchen verstärkt sich

Lokalsport: Landesliga: Jüchen verstärkt sich
Soll im Mittelfeld die Fäden ziehen: Christoph Spinrath. FOTO: fupa
Jüchen. Dass eine überragende Saison in der Bezirksliga nicht unbedingt bedeuten muss, dass man danach auch in der Landesliga mithalten kann, zeigte der TSV Bayer Dormagen in der vergangenen Saison eindrucksvoll. Obwohl er 2014 mit 19 Punkten Vorsprung aufgestiegen war, ging der TSV eine Liga höher sang- und klanglos unter.

Um diesem Beispiel nicht zu folgen, setzt Aufsteiger VfL Jüchen/Garzweiler unter Neu-Trainer Hermann-Josef Otten vor allem auf Erfahrung.

"Ich denke, dass wir einen vernünftigen Kader mit gestandenen Spielern zusammengestellt haben", sagt der Vorsitzende Christoph Sommer. So kennen die beiden Topverpflichtungen Christoph Spinrath und Yannick Peltzer die Landesliga bestens. Beide spielten in den vergangenen Jahren bei der Spvg Odenkirchen, den der VfL so gerne als Lokalrivalen in der gleiche Gruppe gehabt hätte. Gemeinsam mit dem erfahrenen René Teppler können sie ein zweikampfstarkes und dynamischen Zentrum bilden, das in der Liga durchaus mithalten können müsste. Ihren Platz im Team dürften auf dieser Position aber auch die jungen Fabian Gerresheim, Marc Weuffen und Jonas Kell nicht kampflos räumen wollen.

An dem Grundgerüst dürfte sich vor allem in der Defensive sonst wenig bis gar nichts ändern. Interessant dürfte sein, wie Alexander Wirtz sich nach seiner Rückkehr von der Reserve des 1. FC Mönchengladbach entwickelt, wo er sich eigentlich in der Erstvertretung etablieren wollte. Will sich der junge Stürmer neben Danny Hepner und Thorben Schmitt behaupten, muss er sich in der Vorbereitung 'reinhängen. Für Wirtz könnte die Laufstärke sprechen, die seinen stämmigen Partnern sichtbar fehlt.

Eher für die Breite dürften die Transfers von Trainersohn Frederic Otten (DJK Gnadental), Christian Wirtz (SC Kapellen II), Niklas Söth (Kapellener A-Jugend) und Dennis Heimanns (ebenfalls Mönchengladbacher Reserve) gedacht sein. Zumal Sommer gedenkt, im Sinne des Vereins auch die Reserve wieder neu aufzustellen: "Wir müssen auch an unseren Unterbau denken, der soll in der Kreisliga B demnächst wieder eine deutlich bessere Rolle spielen."

(pas-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Landesliga: Jüchen verstärkt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.