| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletik: Die Erftflitzer gehen schon in die 24. Runde

Holzheim. Eine Woche früher als gewohnt, aber mit genauso vielen Läufen und Preisen lädt die Holzheimer SG alle Laufbegeisterten zum 24. Erftflitzerlauf ein.

Heute um 17.30 Uhr geht es mit den jüngsten Startern los, anschließend folgen Schülerläufe und schließlich die beiden Hauptläufe über 3700 und 7500 Meter. Bisher sind rund 220 Meldungen in Holzheim eingegangen, aber Cheforganisator Georg Goeke rechnet noch mit einigen Nachmeldungen, die noch eine Stunde vor dem jeweiligen Start möglich sind: "Auch wenn die Wettervorhersage bisher leider nicht so prickelnd aussieht planen wir mit einem Startefeld von 270 bis 300 Teilnehmern." Das kommt ziemlich nah an die 304 Läufer aus dem vergangenen Jahr ran, auch die Verteilung sei ähnlich, sagt Goeke: "Im Wesentlichen sind wieder viele Bambini und Kinder dabei, das ist auch unsere Hauptgruppe. An manchen Grundschulen wird schon wieder fleißig trainiert, darüber freuen wir uns jedes Jahr." Für die Hauptläufe sind bisher um die 80 Starter gemeldet, klare Favoriten gibt es allerdings noch nicht. "Die Leistungsdichte ist meistens nicht so hoch, aber es ist ja auch ein Spaßlauf", betont Goeke. Der Spaß steht auch bei dem Staffellauf im Vordergrund, 3x400 Meter müssen die Kinder (Jahrgang 2001 bis 2008) absolvieren. Bis voriges Jahr gab es den Lauf noch für alle Altersklassen, aber "die Resonanz bei den Erwachsenen war eher mäßig. Kinderstaffeln haben sich allerdings schon 13 gemeldet", freut sich der Veranstalter. "Falls noch mehr Nachfragen kommen, erweitern wir die Staffeln wieder für alle Altersgruppen."

Auch die übliche Tombola steht auf dem Programm, jedes Kind bekommt ein Los. "Wir sind wieder sehr gut ausgestattet, es gibt fast keine Nieten", verrät Goeke. Auch für die Erwachsenen gibt es nach dem letzten Lauf die fast schon legendäre Verlosung, die für einen gemütlichen Ausklang sorgen soll. Nächstes Jahr soll der Lauf auch wieder zum gewohnten Termin stattfinden: "Dieses Jahr hat der Grevenbroicher City-Lauf den Vorrang bekommen und wir wurden einfach dazwischen gequetscht", zeigt sich Goeke nicht ganz glücklich mit der Verschiebung. "Wir kämpfen auf jeden Fall dafür, den Termin nächstes Jahr wieder zu bekommen."

(srh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletik: Die Erftflitzer gehen schon in die 24. Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.