| 00.00 Uhr

Lokalsport
Neusser Schwimmer steigen in die 2. Liga auf

Neuss. Die SG Neuss setzt sich in der Oberliga West gegen SSF Bonn und die Zweitvertretung der SG Bayer durch. Von Harald Gehring

Nach neun Jahren Abstinenz sind die Schwimmer der SG Neuss wieder in der Zweiten Bundesliga angekommen. In der Oberliga West setzten sich die Schützlinge von Trainer Francisco Frederico mit 14.991 Punkten vor den SSF Bonn (14.604) und der Zweitvertretung der SG Bayer (14.382) durch. "Das ist das Ergebnis einer tollen Mannschaftsleistung", erklärt Siegfried Willecke, Vorsitzender des Neusser Schwimmvereins. "Wir haben nach den zuletzt immer wieder guten Ergebnissen unserer Aktiven den Aufstieg angestrebt und jetzt wahrgemacht. Ein großes Lob an unseren Trainer Francisco Frederico, der wirklich außergewöhnliche Arbeit leistet und immer mit Herzblut dabei ist."

An der Spitze des Neusser Teams standen "erfahrene Hasen" wie Philip Lücker, Fabian Franken, Simon Hüsges und Krzysztof Znachowski. "Aber auch unsere Talente wie Cedric Büssing, Aaron Schmidt und auch Tom Hermann sind mit glänzenden Zeiten über sich hinausgewachsen und haben ihren Teil zum erhofften Aufstieg in die 2. Bundesliga beigetragen", so Willecke, der sich im kommenden Jahr mit dem Team in der Liga behaupten will. "Es ist noch Potenzial da. Philip Lücker zum Beispiel steckt mitten in der Olympiavorbereitung, ist voll aus dem Training geschwommen. Und unsere jungen Talente machen hoffentlich auch noch einen Sprung. Wenn das Team so zusammenbleibt, ist ein Platz im Mittelfeld im kommenden Jahr auf jeden Fall drin."

Fleißigster Punktesammler war Philip Lücker, der gleich vier Mal in Richtung der 800-Punkte-Marke schwamm und sein bestes Ergebnis in 2:01,75 Minuten über 200 Meter Schmetterling erzielte. Ebenfalls mehr als 700 Punkte erzielten Aaron Schmidt in 16:14,98 Minuten über 1500 Meter Freistil (721), Simon Hüsges mit neuer persönlicher Bestzeit von 51,75 Sekunden über 100 Meter Freistil (751) und Sebastian Franken in 1:05,64 Minuten über 100 Meter Brust (722).

Schon weniger erfreulich liefen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften für die Frauen der SG Neuss. Mit 13.443 Punkten kamen die Neusserinnen in der Oberliga West nicht über Rang neun hinaus und müssen nun den Weg in die Landesliga antreten. Am Ende fehlten dem zehnköpfigen Team lediglich 29 Punkte zum Klassenerhalt. Siegfried Willecke: "Das war wirklich sehr ärgerlich."

Eifrigste Punktesammlerin der Neusser Mannschaft war noch Ajla Durmic, die insgesamt vier Starts absolvierte und dabei insgesamt knapp 2500 Punkte erschwamm. Die höchste Einzelpunktzahl ging auf das Konto von Magali Matzner, die in 1:13,36 Minute über 100 Meter Brust die 700-Punkte-Marke lediglich um zwei Zähler verfehlte und zugleich den elf Jahre alten Neusser Vereinsrekord verbesserte. "Damit ist das Ziel für das kommende Jahr klar: Wir wollen wieder zurück in die Oberliga", so Willecke kämpferisch.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Neusser Schwimmer steigen in die 2. Liga auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.