| 00.00 Uhr

Lokalsport
SG Kaarst feiert in Mennrath spät den ersten Saisonerfolg

Rhein-Kreis. Bezirksliga: Uedesheim verliert auch in Unterrath. Von Christos Pasvantis

Während in der Bezirksliga-Gruppe 1 erneut alle drei Teams sieglos blieben, war in Gruppe 4 nur noch die SG Kaarst gefordert. In Mennrath beweist sie gestern einen langen Atem.

Gruppe 1: SG Unterrath - SV Uedesheim 2:1 (0:0). Nach der vierten Pleite im vierten Spiel scheint in Uedesheim klar zu sein, in welche Richtung es geht. "Das wird eine schwierige Saison. Wir müssen das jetzt so annehmen, wie es ist", sagt Trainer Ingmar Putz, der seiner jungen Mannschaft keinen Vorwurf machen wollte: "Die jungen Burschen machen es gut und spielen das, was sie können. Dass sie in wichtigen Situationen aber nicht immer die richtigen Entscheidungen treffen, können wir nicht ändern." So habe man auch in Unterrath kein schlechtes Spiel abgeliefert, Möglichkeiten zum Erfolg wären da gewesen. "Da fehlt aber dann vor dem Strafraum oft diese letzte Konsequenz im entscheidenden Augenblick", bemängelt Putz. So gingen die leicht überlegenen Unterrather durch Emre Tokat nach einer knappen Stunde in Führung, was Michael Hausdörfer mit seinem Ausgleichstor aber prompt konterte (62.). Danach habe der SVÜ mehrere gute Gelegenheiten zur Führung verpasst, ehe Amir Alili (75.) zum Endstand traf. "Wir hatten die besseren Chancen und unterm Strich wäre ein Unentschieden hier das gerechte Ergebnis gewesen", fand der enttäuschte Coach.

FC Zons - TSV Aufderhöhe 3:4 (1:2). Von ausgelassenen Möglichkeiten konnte FC-Trainer Björn Haas derweil ebenfalls ein Lied singen: "Wir hatten allein in der Schlussphase sechs bis sieben hundertprozentige Chancen, die einfach ins Tor müssen. Da hilft es einem auch nicht weiter, wenn man ansonsten ein super Spiel gemacht hat." Die Gäste aus Solingen gingen durch einen Distanzschuss von Sebastian Tüschen früh in Führung (10.), Maximilian Müllers erhöhte (23.), bevor Leon Ohligschläger das Anschlusstor gelang (26.). In der Schlussphase wurde es dann wild: Neben den von Haas angesprochenen Chancen im Minutentakt trafen für Zons zwar Daniel Brodda (89.) und Niko Baum (94.) zweimal zum Anschluss, Kevin Engels per Doppelpack für die Gäste aber ebenfalls (82./93.). Haas hofft, dass seine Elf an dieser unnötigen Niederlage wächst: "Daraus müssen wir jetzt lernen und die richtigen Schlüsse ziehen. Wenn du dir so viele Möglichkeiten herausspielst, musst du dich einfach belohnen und darfst nicht verlieren."

TSV Bayer Dormagen - VfB Solingen 2:2 (1:0). Trotz zweimaliger Führung reichte es für den TSV Bayer nicht zum Sieg. Marius Frassek (20.) und Dwight Granderath (75.) trafen zwar für die zuvor zweimal in Folge erfolglosen Gastgeber, für Solingen glichen Nikola Aleksic (60.) und Ennio Disillo (79.) aber jeweils aus.

Viktoria Mennrath - SG Kaarst 2:3 (1:1). Mit drei Niederlagen zum Start war Kaarst zum Überraschungsaufsteiger gereist und zeigte dort Moral. Von zwei ganz frühen Nackenschlägen jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten durch Oliver Krüppel (1./47.) ließ sich die SG nicht aus der Bahn werfen. Alexander Cule (44.) und ein Eigentor von Dario Bohn (86.) sorgten zweimal für den Ausgleich, in einer packenden Schlussphase gelang Genki Matsumoto nach 88 Minuten schließlich das Siegtor. Trainer Yasar Kurt war nach der späten Erlösung spürbar erleichtert: "Es war der erwartet heiße Tanz hier in Mennrath bei einer spielerisch sehr starken Mannschaft. Wir haben uns aber immer wieder zurückgekämpft und den Bock endlich umgestoßen. Ich bin stolz auf meine Truppe."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SG Kaarst feiert in Mennrath spät den ersten Saisonerfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.