| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Rosellen und SG Kaarst demonstrieren ihre Stärke

Rhein-Kreis. In der ersten Gruppe der Fußball-Kreisliga B konnten sowohl die Rosellener als auch die dritte Mannschaft aus Kaarst ihre ersten Begegnungen klar für sich entscheiden und haben damit ihren Anspruch, ganz oben mitzuspielen, nochmals unterstrichen.

Der SV fegte die DJK Novesia II sogar zweistellig vom Platz: Ein 10:0 stand am Ende für die Mannschaft von Dalibor Dobras, der dementsprechend zufrieden mit dem Saisonauftakt war: "Novesia konnte nur bis zum 1:0 dagegenhalten", berichtete der Coach. "Danach waren wir deutlich besser, das Ergebnis ist dem Spielverlauf angemessen, auch in der Höhe." Dennoch will Dobras die Erwartungen nicht zu hoch schrauben: "Wir müssen abwarten, wir kennen viele andere Mannschaften gar nicht. Nach zehn Spieltagen werden wir wissen, wo es hingeht." Nicht ganz so eindrucksvoll, aber immer noch deutlich meisterte die SG Kaarst III ihre erste Aufgabe und holte sich in Weißenberg einen 5:1-Auswärtssieg. "Wir haben es uns einfacher vorgestellt", gab SG-Trainer Predrag Stojkovic zu. "Die SVG hat sich gut verkauft und wird so nix mit dem Abstieg zu tun haben." Er selber will mit Kaarst nach oben: "Wir sind ein eingespieltes und starkes Team, wir wollen um die ersten drei Plätze mitspielen." Knapper ging es zwischen Stürzelberg und Weckhoven (1:0) zu, doch durch den Treffer von Oliver Kaluza in der 18. Minute behielt der SV die drei Punkte zu Hause. "Unterm Strich ist der Sieg verdient", meinte Trainer Bernd Meuter. "Wir haben kaum Chancen zugelassen und haben uns durchgekämpft. Weckhoven hat eine sehr starke Mannschaft, aber wir haben gut dagegengehalten und sind froh über den Sieg." Aufsteiger Vorst II konnte bei der Rheinkraft nichts Zählbares holen, 3:5 mussten die Sportfreunde sich geschlagen geben. "Wir waren anfangs sehr nervös, da hat uns die DJK direkt kalt erwischt", erzählte SF-Coach Ottomar Dohmen. Zwar erzielte Daniel Küsters per Strafstoß das zwischenzeitliche 1:2, "aber wir haben uns nicht clever genug verhalten und die Rheinkraft hat verdient gewonnen."

(srh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Rosellen und SG Kaarst demonstrieren ihre Stärke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.