| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV verliert gegen Mitaufsteiger klar

Dormagen. Landesliga: Beim 1. FC Monheim gab es für die Dormagener nichts zu holen. Von Patrick Radtke

Wenn eine Mannschaft nach drei Partien mit lediglich einem Zähler auf dem vorletzten Rang liegt und noch keinen einzigen Treffer erzielt hat, kann man ganz eindeutig von einem Fehlstart sprechen. Diese Bilanz haben die Landesliga-Kicker des TSV Bayer Dormagen nach der 0:3-Niederlage beim 1. FC Monheim vorzuweisen.

"In der ersten Hälfte haben wir noch ganz gut mitgehalten und ordentlich gespielt. Es ist jedoch Fakt, dass einige immer noch unter ihren Möglichkeiten bleiben. Uns fehlt einfach die Zielstrebigkeit und der Zug zum Tor. Da haben uns die anderen Teams in der Liga etwas voraus. Wir sind noch nicht richtig in der Liga angekommen", sagte Dormagens Trainer Carlos Perez nach dem Schlusspfiff.

In der 17. Spielminute war es Dejan Lekic, der einen individuellen Fehler der Dormagener eiskalt ausnutzte und seinem Ruf als Torjäger alle Ehre machte. Danach lief der TSV dem Rückstand hinterher, stemmte sich aber noch gegen die erneute Niederlage. Die große Möglichkeit zum Ausgleich bot sich Maurice Wiewora noch vor der Pause. Frei vor dem Tor vergab der junge Stürmer jedoch.

"Das war eine der wenigen flüssig herausgespielten Chancen", so Perez. Nach Wiederanpfiff war es dann jedoch erneut der Mitaufsteiger aus Monheim, der über einen Treffer jubelte. In der 60. Minute konterte das Heimteam die anrennenden Dormagener aus und der Monheimer Stürmer wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Diese Chance ließ sich Miles Adeyoye nicht nehmen und traf zum vorentschiedenen 2:0. Perez: "Danach war die Partie entschieden, auch wenn noch ein Treffer für Monheim fiel."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV verliert gegen Mitaufsteiger klar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.